09.02.2013
FLUG REVUE

Lockheed Martin startet Umwelttests von MAVEN

Die Endmontage der nächsten Marssonde MAVEN ist abgeschlossen. Jetzt begannen Spezialisten des Herstellers Lockheed Martin in Denver, Colorado, mit den ersten Tests des Flugkörpers.

MAVEN steht für "Mars Atmosphere and Volatile EvolutioN", den Namen der nächsten Marsmission, die im November 2013 in Richtung Mars starten soll. Nach einer Phase des Einsatzes von Landern beziehungsweise Rovern wird das wieder einmal ein Orbiter sein. Er soll den Masseverlust der Atmosphäre über einen gewissen Zeitraum bestimmen und genügend Daten sammeln, aus denen sich der ursprüngliche Zustand der Gashülle des Planeten extrapolieren lässt.

Bis MAVEN aber im August dieses Jahres zum Startplatz am Kennedy Space Center der NASA verschifft werden kann, muss er sechs Monate lang eine ganze Reihe harter Prüfungen bestehen. Dazu gehören Schock- und Vibrationstests, solche der elektromagnetischen Veträglichkeit aller Baugruppen sowie Thermal-Vakuum-Prüfungen. Dafür liegt das Projekt gut im Zeit- und Kostenrahmen und hat sogar noch genügend Reserven, falls jetzt im Zuge der Tests noch Probleme auftreten sollten.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Experimental-Raumgleiter der US Air Force X-37B landet nach 718 Tagen im All in Florida

08.05.2017 - Der geheimnisvolle Raumgleiter X-37B der US Air Force ist nach fast zwei Jahren im Weltraum am Kennedy Space Center in Florida gelandet. … weiter

Bemannte Raumfahrt Boeings Tor zum Weltall

19.04.2017 - Eine Raumstation in Mondnähe und ein Mars-Raumschiff: Der amerikanische Flugzeug- und Raumfahrtkonzern hat neue Konzepte für die interplanetare Raumfahrt vorgestellt. … weiter

Neues System von Rockwell Collins Überschallknall im Cockpit visualisiert

23.03.2017 - Der US-Avionikhersteller Rockwell Collins hat ein System entwickelt, das Piloten von künftigen Überschallflugzeugen die Lärmauswirkungen am Boden auf einem Display darstellt. … weiter

Luftfahrtfortschung NASA führt Überschall-Testflüge durch

21.03.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde will mit einer Reihe von Flugtests Technologien untersuchen, die künftige Überschallflugzeuge effizienter machen sollen. … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

13.03.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App