04.10.2012
FLUG REVUE

Mars Express schickt Fotos von der Silberinsel

Am 8. Juni 2012 nahm die vom DLR betriebene, hochauflösende Stereokamera HRSC auf der ESA-Raumsonde Mars Express eine Region innerhalb des 1800 Kilometer großen und fünf Kilometer tiefen Einschlagsbeckens Argyre auf.

Argyre ist durch einen gigantischen Meteoriteneinschlag in der Frühzeit des Mars entstanden und, nach dem Hellas-Becken, das zweitgrößte Einschlagsbecken auf dem Mars. Der Name leitet sich vom griechischen Wort für Silber (Argyros) ab. Der berühmte italienische Astronom Giovanni Schiaparelli gab der im Teleskop hell schimmernden Region auf seiner detaillierten Karte aus dem Jahr 1877 diesen Namen. Er bezieht sich auf die "Silberinsel" an der Mündung des Ganges aus der griechischen Mythologie.

Die hier gezeigten Bilder zeigen alle einen Teil des nördlichen Randes des Argyre. Gut zu erkennen ist der 138 Kilometer breite Krater Hooke, der nach dem englischen Physiker und Astronomen Robert Hooke (1635-1703) benannt wurde. Große Teile des Beckens wurden von Winderosion sowie von Wasser und Eis gestaltet. Darauf lässt sich auch das abgerundete Erscheinungsbild der den Hooke-Krater umgebenden Landschaft zurückführen.

Das auffälligste Merkmal in den Bildern ist die dünne Schicht aus Kohlendioxideis (Trockeneis), die den südlichen Teil des Kraters wie mit Puderzucker überzieht. Solches Eis kommt häufig auf der Marsoberfläche vor, vor allem im Bereich der beiden Pole. Lange Zeit nahm man an, dass es sich ausschließlich als Frost in Bodennähe bildet, so, wie es hier vermutlich auch der Fall ist. Die Aufnahmen mit der HRSC-Kamera entstanden nämlich um 16.30 Uhr Ortszeit, während der Wintersonnenwende auf der südlichen Halbkugel. Die Sonne wird sich zu diesem Zeitpunkt gerade einmal 20 Grad über dem Horizont befunden und deshalb nur die Zeit und Kraft gehabt haben, die nördlichen Steilhänge genügend zu erwärmen und dort das Eis zu schmelzen. Eis, das sich auf tiefer gelegenen horizontalen Oberflächen befunden hat, konnte sie nicht schmelzen.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App