19.10.2012
FLUG REVUE

Marslabor analysiert erstes Material

Der Marsrover Curiosity hat im Zuge der Prüfung seiner Einsatzbereitschaft zum ersten Male Bodenproben analysiert.

Erstmals hat das rollende Labor auf dem Mars eine Bodenprobe analysiert, die zuvor vom Roboterarm zur Aufnahmeschale gebracht worden war. Jetzt wird sie vom Chemistry and Mineralogy Instrument auf ihren Gehalt an den verschiedensten Mineralien untersucht, unter anderem mit der Methode der sogenannten Röntgen-Diffraktion. Bei der Probe handelt es sich um durchgesiebten Sand in der Größenordnung einer Aspirin-Tablette.

Vor jeder Analyse wird das Material allerdings optisch geprüft. Immerhin war vor einigen Tagen auf dem Marsboden ein helles Teil entdeckt und später als abgeplatzte Isolation des Rovers identifiziert worden (wir berichteten). Solche Fremdkörper dürfen natürlich nicht zu den Analysegeräten gelangen.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot