19.11.2013
FLUG REVUE

Neue NASA-MarssondeMAVEN ist auf dem Weg zum Roten Planeten

18. November 2013, 13.28 Uhr Ortszeit am Cape: Donnernd steigt die Trägerrakete Atlas V in den trüben Himmel und bringt die jüngste Marssonde der NASA auf ihren Weg.

maven-start

Um 13:28 Uhr Ortszeit hob die Atlas V mit der Planetensonde ab. © NASA  

 

In einer schneeweißen Wolke aus Qualm und Dampf erhebt sich die Rakete vom Startkomplex 41 der Cape Canaveral Air Force Station. 53 Minuten nach dem Start trennt sie sich von der Oberstufe; weitere sieben Minuten später entfalten sich die Solarzellenflächen und liefern Energie für die Bordsysteme. Bis dahin hat alles wie vorgesehen funktioniert. Nun ist MAVEN (Mars Atmosphere and Volatile Evolution) auf dem zehnmonatigen Trip zu unserem Nachbarplaneten.

Dort wird sich die Sonde in die kleine Flotte von Orbitern, Rovern und Landern einreihen, welche bereits seit längerer Zeit den Mars erforschen und wissenschaftliche Vorarbeit für erste bemannte Flüge leisten, die ab etwa 2030 geplant sind. Vorher jedoch werden vier Wochen lang umfangreiche Funktionsprüfungen aller Systeme sowie der acht Bordinstrumente vorgenommen, um zu sehen, ob nicht etwa beim Start Schäden entstanden sind. Am 22. September 1914 dann werden sechs Bordtriebwerke gezündet, welche die Sonde in eine elliptische Bahn um den Planeten zwingen. Dort wird es die Hauptaufgabe von MAVEN sein, die Ursachen zu finden, warum der Mars im Verlaufe von Milliarden von Jahren immer mehr von seiner Luft- und schließlich auch der Wasserhülle verloren hat.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Elektroantrieb Verteilte elektrische Antriebe: Strömung mit Strom

12.08.2017 - Vom kleinen Start-up bis zum großen Flugzeughersteller: Derzeit ist das Thema „verteilte elektrische Antriebe“ in aller Munde. Dabei sind verschiedene Konzepte im Rennen. … weiter

Messungen für künftige Überschalljet-Projekte NASA testet Überschallknall über Florida

26.07.2017 - Ab dem 21. August testet die NASA über Florida den Überschallknall beim Überflug des Kennedy Space Centers. Mikrofone am Boden und an Bord eines Motorseglers vermessen die entstehende Lärmsignatur, um … weiter

Quiet Supersonic Transport NASA zeigt ersten Entwurf eines leisen Überschalljets

28.06.2017 - Überschallfliegen ohne lauten Knall: Dass das geht, will die NASA mit einem neuen X-Flugzeug zeigen. Nun hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde das vorläufige Design ihres neuen … weiter

Zweite Flugtestserie NASA untersucht adaptive Flügelhinterkanten

31.05.2017 - Mit einer modifizierten Gulfstream GIII hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA Flugtests in Kalifornien durchgeführt. … weiter

Experimental-Raumgleiter der US Air Force X-37B landet nach 718 Tagen im All in Florida

08.05.2017 - Der geheimnisvolle Raumgleiter X-37B der US Air Force ist nach fast zwei Jahren im Weltraum am Kennedy Space Center in Florida gelandet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot