10.03.2011
FLUG REVUE

Messenger - nur noch eine Woche bis zur Endbahn

Mehr als ein Dutzend Schleifen flog die Raumsonde Messenger um ihren Zielplaneten, immer mehr näherte sie sich ihm auf ellipsenförmiger Bahn an, immer mehr veränderte diese sich hin zur Idealform für die künftigen Beobachtungen. Nun endlich, nach sechseinhalb langen Jahren Flugzeit durch unser Sonnensystem, ist Messenger am Ziel angekommen.

Am 3. August 2004 war die Sonde gestartet worden, nach zwei Startverschiebungen. Diese kosteten gute zwei Jahre Zeit, denn nun war eine neue Flugbahn erforderlich, auf der Messenger zwei Jahre länger als geplant unterwegs sein würde. Mehrere Swing-by-Manöver an der Erde, der Venus und dem Merkur selbst brachten die Sonde endlich auf die elliptische Bahn um den innersten Planeten unseres Sonnensystems, und bis jetzt hat sie rund acht Milliarden Kilometer Flugstrecke zurückgelegt.

Während dreier Vorbeiflüge am Merkur in den Jahren 2008 und 2009 wurden auch die Bordinstrumente aktiviert und Überflüge in rund 200 Kilometern über der Planetenoberfläche absolviert. Die dabei gewonnenen Aufnahmen versetzten die Wissenschaftler auf der Erde in helle Begeisterung, zeigten sie doch Gebiete, die beim bisher einzigen Besuch einer Sonde von der Erde (Mariner 10, 1974 und 1975) nicht aufgezeichnet worden waren.

Am 17. März wird es dann endlich soweit sein, dass Messenger die endgültige Bahn um den Planeten aufnimmt. Auch dies wird eine Ellipse sein, mit 200 Kilometern Entfernung vom Planeten am nächsten und 15.000 Kilometern am entferntesten Punkt. Diese komplizierte Konstruktion ist nötig, damit die Sonde einerseits nicht ununterbrochen der Sonnenstrahlung ausgesetzt wird, andererseits jedoch immer nur von der Sonne beschienene Regionen der Planetenoberfläche fotografieren kann. Zum Zeitpunkt des Bahneintritts wird Messenger rund 155 Millionen Kilometer von der Erde entfernt sein.

 

 

 

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App