18.01.2011
FLUG REVUE

Mobile Landehilfe für ER-2 der NASA

Augenzeugen des Geschehens staunten nicht schlecht, als kürzlich bei der Landung eines NASA-Forschungsflugzeuges vom Typ ER-2 ein PKW über die Landebahn der Dryden Aircraft Operations Facility in Palmdale, Kalifornien, jagte.

Mobile Landehilfe für ER-2 der NASA

Ein mobiler Pilot im Dodge "Charger" übermittelt dem ER-2-Piloten per Funk Tipps für die Landung. © NASA  

 

Bald jedoch klärte sich die Situation auf: Die ER-2 ist eine Zivilversion des berühmt-berüchtigten militärischen Höhenaufklärers Lockheed U-2S, und die NASA betreibt zwei dieser Maschinen als Forschungsflugzeuge. Beim Start rollen sie auf den mittig angebrachten Haupt- und Heckfahrwerken, während Hilfsräder an den Flügelenden abgeworfen werden, wenn sich das Flugzeug in der Luft befindet. Aus diesem Grunde gestaltet sich auch die Landung recht schwierig, zumal der Pilot einen Druckanzug trägt, der eher einem Raumanzug ähnelt.

Die schmalen Flügel mit der enormen Spannweite geben der ER-2 die Landeeigenschaften eines Segelflugzeugs, das zudem ziemlich anfällig für Thermik und Seitenwinde ist und eine ziemlich hohe Sinkrate hat. Deshalb verhalfen bei der US Air Force schon immer aktive U-2-Piloten in speziellen Landefahrzeugen ihren fliegenden Kameraden zu einer sicheren Rückkehr auf der Erde, indem sie dicht hinter dem Flugzeug her fuhren und dem Flugzeugführer zum Beispiel Höhenangaben über Funk übermittelten.

Bei der NASA hatte man die schwierige Landung bislang den Piloten selbst überlassen, die ausnahmslos langjährige Erfahrungen aus dem U-2-Einsatz bei der Luftwaffe mitbringen. Nunmehr jedoch entschied man sich, auch ihnen ein solches Fahrzeug zur Verfügung zu stellen - zu ihrer eigenen Sicherheit und für die der Maschine. Immerhin haben die Flugzeuge schon einige Jahre auf dem Buckel, und Ersatzteile werden immer seltener. Da könnte eine einzige harte Landung schon das Ende eines NASA-Forschungsprogramms bedeuten.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App