26.03.2013
FLUG REVUE

Mond und Asteroiden haben viel gemeinsam

Unser Mond und die meisten der Asteroiden unseres Sonnensystems haben mehr gemeinsam, als bisher angenommen wurde. Das fanden Wissenschaftler der NASA und internationale Kollegen beim Studium von Meteoriten heraus.

So entdeckten sie zum Beispiel, dass Meteroiten, welche den Mond vor vier Milliarden Jahren bombardiert haben, die gleiche Zusammensetzung hatten wie jene, welche auf dem gigantischen Asteroiden Vesta einschlugen. Das ergibt neue Sichtweisen auf das gigantische Bombardement, welchem die terrestrischen Planeten in der Frühzeit des Sonnensystems ausgesetzt waren. Beispielsweise wird so die Theorie gestützt, dass die großen Gasplaneten einst auf anderen Umlaufbahnen um die Sonne kreisten als heute. Als sie dann auf die neuen Bahnen einschwenkten, zerstörten sie die Stabilität des Asteroidengürtels zwischen Mars und Jupiter, was zu regelrechten Meteoritenstürmen auf den Planeten führte. Diese Periode wird heute als "lunarer Kataklysmus" bezeichnet, und die neuen Daten geben Hinweise darauf, wann diese erdgeschichtliche Katastrophe begann und wie lange sie dauerte.

Die Vergleiche wurden mit Mondgestein angestellt, das von den Apollo-Astronauten zur Erde gebracht worden war, sowie mit Meteoriten, die nachweislich von der Vesta stammen. Ergänzt wurden sie mit Materialanalysen der Raumsonde Dawn, welche die Vesta von Juli 2011 bis August 2012 umfassend erforscht hatte. Daraus geht hervor, dass der Asteroidengürtel vor vier Milliarden Jahren einen großen Teil seiner Gesamtmasse verloren hat, welche in Form von schnell fliegenden Gesteinstrümmern auf anderen Himmelskörpern niederging.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Falcon 9 von SpaceX Erster kommerzieller Start vom Launch Complex 39A

20.02.2017 - Am Sonntag ist eine Falcon 9 mit Nachschub für die Internationale Raumstation ISS gestartet. Es war seit langem der erste Raketenstart von der historischen Startrampe 39A des Kennedy Space Centers in … weiter

Reduzierung von Fluglärm Computersimulation für leisere Flugzeuge

01.02.2017 - In der Flugzeugentwicklung werden numerische Strömungssimulationen zur Verbesserung der Aerodynamik schon lange eingesetzt. Doch sie können auch zur Verringerung von Fluglärm beitragen. … weiter

NASA-Luftfahrtforschung Pratt & Whitney entwickelt Öko-Triebwerk

31.01.2017 - Der Triebwerkshersteller aus Hartford, Connecticut soll im Auftrag der NASA einen effizienten und dennoch leisen und sauberen Antrieb entwerfen. … weiter

Für das Starliner-Raumschiff Boeing präsentiert neuen Raumanzug

26.01.2017 - Leichter und bequemer: Astronauten an Bord von Boeings künftigem Raumschiff CST-100 Starliner werden andere Raumanzüge als bisher tragen. … weiter

Neue Software der NASA Kürzeres Zeitfenster zwischen Landungen

17.01.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA erprobt bei Testflügen ein System, das den Luftverkehrsfluss an vielbeflogenen Airports verbessern soll. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App