08.05.2013
FLUG REVUE

NASA feiert 40. Jahrestag ihrer ersten Raumstation

Am 14. Mai 1973 hob am Cape die letzte der mächtigen Saturn-V-Raketen aus der Apollo-Ära ab und brachte die erste und einzige US-Raumstation Skylab in eine Erdumlaufbahn. Ihre Mission begann unglücklich, verlief dann äußerst erfolgreich und endete schließlich unrühmlich.

Schon beim Start riss sich wegen starker Vibrationen ein Meteoritenschutz los und nahm eine der beiden Solarzellenflächen der Station mit sich. In der Umlaufbahn musste Skylab in schnelle Rotation versetzt werden, weil sich der Innenraum stark aufheizte, so dass bereits die erste Besatzung per eigentlich ungeplantem Außenbordeinsatz ein Sonnensegel anbringen musste.

Insgesamt drei Besatzungen lebten und arbeiteten in den Jahren 1973 und 1974 für 28, 59 beziehungsweise 84 Tage in der Station und nahmen damit den Russen ihren bis dahin gehaltenen Langzeitflugrekord ab. Zahlreiche wissenschaftliche Experimente wurden an Bord durchgeführt, und das große Sonnenteleskop verschaffte den Wissenschaftlern außergewöhnliche Erkenntnisse über unser Zentralgestirn.

Schließlich wurde die Station konserviert, und man hoffte, sie so acht bis zehn Jahre lang erhalten zu können, damit sie von den Besatzungen der ersten Shuttle-Missionen als Ziel genutzt werden könnte. Ungewöhnlich starke Sonnenaktivität sorgte allerdings wenig später für ein rapides Absinken der Flugbahn, und weil für eventuelle Rettungsmaßnahmen kein Geld und keine brauchbaren technischen Lösungen vorhanden waren, stürzte die erste Raumstation der NASA am 11. Juli 1979 unkontrolliert ab.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Falcon 9 von SpaceX Erster kommerzieller Start vom Launch Complex 39A

20.02.2017 - Am Sonntag ist eine Falcon 9 mit Nachschub für die Internationale Raumstation ISS gestartet. Es war seit langem der erste Raketenstart von der historischen Startrampe 39A des Kennedy Space Centers in … weiter

Reduzierung von Fluglärm Computersimulation für leisere Flugzeuge

01.02.2017 - In der Flugzeugentwicklung werden numerische Strömungssimulationen zur Verbesserung der Aerodynamik schon lange eingesetzt. Doch sie können auch zur Verringerung von Fluglärm beitragen. … weiter

NASA-Luftfahrtforschung Pratt & Whitney entwickelt Öko-Triebwerk

31.01.2017 - Der Triebwerkshersteller aus Hartford, Connecticut soll im Auftrag der NASA einen effizienten und dennoch leisen und sauberen Antrieb entwerfen. … weiter

Für das Starliner-Raumschiff Boeing präsentiert neuen Raumanzug

26.01.2017 - Leichter und bequemer: Astronauten an Bord von Boeings künftigem Raumschiff CST-100 Starliner werden andere Raumanzüge als bisher tragen. … weiter

Neue Software der NASA Kürzeres Zeitfenster zwischen Landungen

17.01.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA erprobt bei Testflügen ein System, das den Luftverkehrsfluss an vielbeflogenen Airports verbessern soll. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App