22.12.2014
FLUG REVUE

3D-Druck im AllNASA schickt Werkzeug per E-Mail

Auf der ISS wurde jetzt erstmalig ein Werkzeug am 3D-Drucker hergestellt. Die Konstruktionsdaten für das Teil hatte die NASA per E-Mail an die Internationale Raumstation geschickt.

NASA 3D Druck Werkzeug Barry Wilmore ISS

Der ISS-Kommandant Barry Wilmore mit dem auf der ISS gedruckten Werkzeug. Foto und Copyright: NASA  

 

Seit ein paar Wochen testet die NASA an Bord der Internationalen Raumstattion ISS einen 3D-Drucker. Bislang wurden 20 verschiedene Testteile gedruckt. Dabei hat der von der kalifornischen Firma "Made in Space" hergestellte Drucker gezeigt, wie präszise er auch komplexe Formen umsetzen kann. Vor wenigen Tagen kam das Gerät auch zu seinem ersten praktischen Einsatz. Für Wartungsarbeiten benötigte der ISS-Komandant Barry Wilmore einen bestimmten Schraubenschlüssel, der nicht an Bord der ISS war. NASA-ingenieure kontaktierten "Made in Space", die die Konstruktionsdaten für den Spezialschlüssel erstellten und an die NASA schickten. Die NASA wiederum schickte die Daten per E-Mail an die Raumstation, wo sie in den 3D-Drucker eingelesen und ausgedruckt wurden. So erhielt die Crew das benötigte Werkzeug und musste nicht auf den nächsten Versorgungsflug warten.

Mit dem nächsten Rückflug zur Erde werden die bisher vom 3D-Drucker gefertigten Teile zurück zur Erde gebracht, wo sie intensiv getestet werden. "Wir werden sie nutzen, um die Effekte von Langzeit-Schwerelosigkeit auf unseren 3D-Druckprozess zu überprüfen, um uns selbst in die Lage zu versetzen, vorherzusagen, wie sich die Objekte, die wir im All produzieren, sich langsfristig verhalten", sagte Mike Chen, der Chief Strategy Officer von Made in Space der Zeitschrift Business Indsider.



Weitere interessante Inhalte
US-Astronaut und Senator Trauer um John Glenn

09.12.2016 - Im Alter von 95 Jahren ist John Glenn am Donnerstagabend gestorben. Er war der erste Amerikaner, der 1962 in einem Raumschiff die Erde umkreiste. … weiter

Space Poop Challenge NASA sucht Lösungen für Toilettengang im All

30.11.2016 - Wie könnte es Astronauten auf Langzeitreisen leichter gemacht werden, ihre Notdurft zu verrichten? Die US-Raumfahrtbehörde hat dafür einen Ideenwettbewerb im Internet ausgelobt. … weiter

OSIRIS-REx Asteroiden-Jäger

15.11.2016 - Die NASA-Sonde OSIRIS-REx ist nicht das erste Raumfahrzeug, das auf Tuchfühlung mit einem Asteroiden geht. Aber sie soll mehr Gestein und Staub zurück zur Erde bringen als bisherige Missionen. … weiter

Morphing Wing im Windkanal NASA will den gesamten Flügel verbiegen

04.11.2016 - Seit längerer Zeit versuchen Ingenieure, nahtlos-biegsame Flügel zu konstruieren, die ihre Form ohne Klappen stufenlos verändern können. Jetzt schlagen NASA und MIT einen neuen Ansatz vor: Das … weiter

NASA vergibt Aufträge an vier Unternehmen Grüne Experimentalflugzeuge

11.10.2016 - Die amerikanische Luft- und Raumfahrtbehörde NASA lässt ihre X-Flugzeuge wieder aufleben, um Öko-Technologien zu erproben. Kürzlich wurden weitere Unternehmen mit der Ausarbeitung von Konzepten … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App