06.09.2013
FLUG REVUE

MondforschungNASA-Sonde LADEE soll heute starten

LADEE (Lunar Atmosphere and Dust Environment Explorer) heißt die jüngste Mondsonde der NASA, die heute an Bord einer Minotaur-V-Trägerrakete gestartet werden soll.

minotaur V

Die Trägerrakete Minotaur V auf der Wallops Flight Facility. © NASA  

 

Noch in der vergangenen Woche waren beim Ames Research Center der NASA im kalifornischen Moffett Field letzte Tests an dem Mondsatelliten vorgenommen worden, bevor er dann in der Nutzlastspitze der Minotaur-Rakete eingekapselt werden konnte. Auch nach der Ankunft am Startplatz Wallops Flight Facility in Virginia folgten noch einmal Kontrollen, ob LADEE den Transport auch sicher überstanden hatte: Tests der Elektrik, Leckkontrolle, Funktionsweise der Solarzellen sowie schließlich ein Spintest, bei dem der Satellit längere Zeit schnelle Umdrehungen – eine pro Sekunde - aushalten musste. Das diente der Ausbalancierung des Flugkörpers; andernfalls würde er sonst womöglich auf seiner Reise zum Mond ins Trudeln kommen. Zu guter Letzt wurde LADEE dann mit Treibstoff, Oxydator und Druckgas betankt.

Auch nach der Montage auf der fünften Stufe der Trägerrakete erfolgte noch ein solcher Spintest, für die Balancekontrolle des Verhaltens über die gesamte Brenndauer beim Aufstieg. Anschließend wurden die pyrotechnischen Zündsätze scharf gemacht, mit deren Hilfe nach dem Verlassen der Atmosphäre die Nutzlastverkleidung abgeworfen wird, und nach der Einkapselung wurde ein Klimasystem angeschlossen, das in der Wartezeit auf den Start saubere, trockene und kühle Luft in die Verkleidung einleitet. LADEE ist also bereit für die heute beginnende Mission.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Neues System von Rockwell Collins Überschallknall im Cockpit visualisiert

23.03.2017 - Der US-Avionikhersteller Rockwell Collins hat ein System entwickelt, das Piloten von künftigen Überschallflugzeugen die Lärmauswirkungen am Boden auf einem Display darstellt. … weiter

Luftfahrtfortschung NASA führt Überschall-Testflüge durch

21.03.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde will mit einer Reihe von Flugtests Technologien untersuchen, die künftige Überschallflugzeuge effizienter machen sollen. … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

13.03.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter

Concorde-Nachfolger mit vermindertem Überschallknall NASA-Überschallprojekt QueSST: Windkanaltest bis Mach 1.6

27.02.2017 - Rund 70 Jahre nach dem ersten Überschallflug der Bell X-1 gewinnt das Thema Concorde-Nachfolger wieder an Fahrt: Das bei Lockheed Martin entworfene Modell eines künftigen, "leisen" … weiter

Falcon 9 von SpaceX Erster kommerzieller Start vom Launch Complex 39A

20.02.2017 - Am Sonntag ist eine Falcon 9 mit Nachschub für die Internationale Raumstation ISS gestartet. Es war seit langem der erste Raketenstart von der historischen Startrampe 39A des Kennedy Space Centers in … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App