06.09.2013
FLUG REVUE

MondforschungNASA-Sonde LADEE soll heute starten

LADEE (Lunar Atmosphere and Dust Environment Explorer) heißt die jüngste Mondsonde der NASA, die heute an Bord einer Minotaur-V-Trägerrakete gestartet werden soll.

minotaur V

Die Trägerrakete Minotaur V auf der Wallops Flight Facility. © NASA  

 

Noch in der vergangenen Woche waren beim Ames Research Center der NASA im kalifornischen Moffett Field letzte Tests an dem Mondsatelliten vorgenommen worden, bevor er dann in der Nutzlastspitze der Minotaur-Rakete eingekapselt werden konnte. Auch nach der Ankunft am Startplatz Wallops Flight Facility in Virginia folgten noch einmal Kontrollen, ob LADEE den Transport auch sicher überstanden hatte: Tests der Elektrik, Leckkontrolle, Funktionsweise der Solarzellen sowie schließlich ein Spintest, bei dem der Satellit längere Zeit schnelle Umdrehungen – eine pro Sekunde - aushalten musste. Das diente der Ausbalancierung des Flugkörpers; andernfalls würde er sonst womöglich auf seiner Reise zum Mond ins Trudeln kommen. Zu guter Letzt wurde LADEE dann mit Treibstoff, Oxydator und Druckgas betankt.

Auch nach der Montage auf der fünften Stufe der Trägerrakete erfolgte noch ein solcher Spintest, für die Balancekontrolle des Verhaltens über die gesamte Brenndauer beim Aufstieg. Anschließend wurden die pyrotechnischen Zündsätze scharf gemacht, mit deren Hilfe nach dem Verlassen der Atmosphäre die Nutzlastverkleidung abgeworfen wird, und nach der Einkapselung wurde ein Klimasystem angeschlossen, das in der Wartezeit auf den Start saubere, trockene und kühle Luft in die Verkleidung einleitet. LADEE ist also bereit für die heute beginnende Mission.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Elektroantrieb Verteilte elektrische Antriebe: Strömung mit Strom

12.08.2017 - Vom kleinen Start-up bis zum großen Flugzeughersteller: Derzeit ist das Thema „verteilte elektrische Antriebe“ in aller Munde. Dabei sind verschiedene Konzepte im Rennen. … weiter

Messungen für künftige Überschalljet-Projekte NASA testet Überschallknall über Florida

26.07.2017 - Ab dem 21. August testet die NASA über Florida den Überschallknall beim Überflug des Kennedy Space Centers. Mikrofone am Boden und an Bord eines Motorseglers vermessen die entstehende Lärmsignatur, um … weiter

Quiet Supersonic Transport NASA zeigt ersten Entwurf eines leisen Überschalljets

28.06.2017 - Überschallfliegen ohne lauten Knall: Dass das geht, will die NASA mit einem neuen X-Flugzeug zeigen. Nun hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde das vorläufige Design ihres neuen … weiter

Zweite Flugtestserie NASA untersucht adaptive Flügelhinterkanten

31.05.2017 - Mit einer modifizierten Gulfstream GIII hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA Flugtests in Kalifornien durchgeführt. … weiter

Experimental-Raumgleiter der US Air Force X-37B landet nach 718 Tagen im All in Florida

08.05.2017 - Der geheimnisvolle Raumgleiter X-37B der US Air Force ist nach fast zwei Jahren im Weltraum am Kennedy Space Center in Florida gelandet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot