20.08.2013
FLUG REVUE

NASA stellt acht neue Astronauten vor

6.100 Bewerber standen Schlange, anderthalb Jahre dauerte die Auswahl – nun hat die NASA eine neue Klasse von acht Astronautenkandidaten gebildet. Sie werden sich auf Flüge zur ISS, zu Asteroiden und möglicherweise sogar zum Mars vorbereiten.

In Raumfahrtzentren rund um den Erdball werden die vier Männer und vier Frauen aus der bisher zweitgrößten Bewerbergruppe in der Geschichte der bemannten US-Raumfahrt in den nächsten Jahren eine intensive Ausbildung erhalten. Selbst Elemente eines möglichen bemannten Fluges zum Mars gehören dazu. „Diese künftigen Weltraumforscher haben sich beworben, weil sie bei unseren aufregenden Missionen dabei sein wollen“, kommentierte NASA-Chef Charles Bolden, selbst ehemaliger Shuttle-Astronaut, die Vorstellung der acht Kandidaten am heutigen Tag in Houston, Texas. Nur heute wird sich die Gelegenheit für Journalisten ergeben, mit den Kandidaten und Offiziellen über den Auswahlprozess und persönliche Vorstellungen zu sprechen, denn in den kommenden zwei Jahren sollen sie sich voll auf ihre Ausbildung konzentrieren. Medienvertreter kritisierten allerdings diese Vorgehensweise, denn die Einladung zur Pressekonferenz erfolgte äußerst kurzfristig.

In unserer Bildergalerie stellen wir die Frauen und Männer mit Fotos und kurzen biografischen Angaben vor.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Experimental-Raumgleiter der US Air Force X-37B landet nach 718 Tagen im All in Florida

08.05.2017 - Der geheimnisvolle Raumgleiter X-37B der US Air Force ist nach fast zwei Jahren im Weltraum am Kennedy Space Center in Florida gelandet. … weiter

Bemannte Raumfahrt Boeings Tor zum Weltall

19.04.2017 - Eine Raumstation in Mondnähe und ein Mars-Raumschiff: Der amerikanische Flugzeug- und Raumfahrtkonzern hat neue Konzepte für die interplanetare Raumfahrt vorgestellt. … weiter

Neues System von Rockwell Collins Überschallknall im Cockpit visualisiert

23.03.2017 - Der US-Avionikhersteller Rockwell Collins hat ein System entwickelt, das Piloten von künftigen Überschallflugzeugen die Lärmauswirkungen am Boden auf einem Display darstellt. … weiter

Luftfahrtfortschung NASA führt Überschall-Testflüge durch

21.03.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde will mit einer Reihe von Flugtests Technologien untersuchen, die künftige Überschallflugzeuge effizienter machen sollen. … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

13.03.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App