07.08.2014
FLUG REVUE

Schub dank MikrowellenNASA testet revolutionären Antrieb

Ein Antrieb, der ohne Treibstoff auskommt? Davon träumen nicht nur die Raumfahrtingenieure. Mit einem System auf Basis von Mikrowellen könnten Forscher in den USA könnten dieser Hoffnung einen kleinen Schritt näher gekommen sein.

emdrive

Auch der in Großbritannien entworfene "emdrive" setzt auf Mikrowellen zur Schuberzeugung. Foto und Copyright: emdrive  

 

Im August 2013 testeten die Eagleworks Labors im Johnson Space Center der NASA in Houston einen ganz besonderen Apparat. Er bestand aus einem Resonanzkörper, in dem sich Mikrowellen mit einer Frequenz von 935 Megahertz bewegen. Diese Bewegungen führen zu einem unterschiedlichen Strahlungsdruck, der wiederum Schub erzeugen soll. Die Schubmessung erfolgte mit Hilfe eines extrem empfindlichen Torsionspendel in einer Vakuumkammer. Der Antrieb wurde von der Firma Cannae aus Doylestown, Pennsylvania, entworfen und von den Eagleworks Laboratories gebaut.

Wie ein nun veröffentlichter Bericht beschreibt, konnten die Forscher einen Schub von 30 bis 50 Micro-Newton erzielen. Die Werte sind zwar verschwindend gering (0,00003 bis 0,00005 Newton), machen aber Hoffnung auf mehr. Weitere Versuche mit einer automatischen Frequenzsteuerung sind geplant.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Bemannte Raumfahrt Boeings Tor zum Weltall

19.04.2017 - Eine Raumstation in Mondnähe und ein Mars-Raumschiff: Der amerikanische Flugzeug- und Raumfahrtkonzern hat neue Konzepte für die interplanetare Raumfahrt vorgestellt. … weiter

Neues System von Rockwell Collins Überschallknall im Cockpit visualisiert

23.03.2017 - Der US-Avionikhersteller Rockwell Collins hat ein System entwickelt, das Piloten von künftigen Überschallflugzeugen die Lärmauswirkungen am Boden auf einem Display darstellt. … weiter

Luftfahrtfortschung NASA führt Überschall-Testflüge durch

21.03.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde will mit einer Reihe von Flugtests Technologien untersuchen, die künftige Überschallflugzeuge effizienter machen sollen. … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

13.03.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter

Concorde-Nachfolger mit vermindertem Überschallknall NASA-Überschallprojekt QueSST: Windkanaltest bis Mach 1.6

27.02.2017 - Rund 70 Jahre nach dem ersten Überschallflug der Bell X-1 gewinnt das Thema Concorde-Nachfolger wieder an Fahrt: Das bei Lockheed Martin entworfene Modell eines künftigen, "leisen" … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App