28.11.2012
FLUG REVUE

NASA und Roskosmos vereinbaren Langzeitflug

Die NASA und die russische Raumfahrtagentur Roskosmos haben in Abstimmung mit ihren internationalen Partnern beschlossen, aus jeweils einem Raumfahrer beider Länder eine Langzeitcrew für ein Jahr Aufenthalt auf der ISS zu bilden.

NASA und Roskosmos vereinbaren Langzeitflug

Scott Kelly (links) und Michail Kornienko wollen es ein Jahr gemeinsam in der Schwerelosigkeit aushalten. © NASA  

 

Im Frühjahr 2015 sollen die beiden Veteranen Scott Kelly und Michail Kornienko an Bord einer Sojus-Kapsel zur Internationalen Raumstation fliegen und ein Jahr lang in der Schwerelosigkeit arbeiten. Die Mission dient vor allem der medizinischen und psychologischen Forschung künftiger Langzeitflüge. Während die Russen bereits einen großen Erfahrungsschatz auf diesem Gebiet angesammelt haben, gibt es in der US-Raumfahrt zu diesem Thema bislang nur bescheidene Erkenntnisse. Obwohl es in den USA noch keine konkreten Planungen für Flüge zum Mond, zum Mars oder zu Asteroiden gibt, handelt es sich doch dabei um strategische Ziele, die langfristig vorbereitet werden müssen.

Kelly hat bisher 180 Tage Weltraumerfahrung als Pilot der Shuttle-Mission STS-103 und Commander von STS-118 sowie als Flugingenieur der Expedition 25 und Kommandant der Expedition 26 gesammelt. Kornienko hingegen war Flugingenieur der 23. und 24. Stammbesatzung und brachte es dabei auf 176 All-Tage. Beide werden im Frühjahr 2013 ein spezielles Training für die bevorstehende Mission beginnen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Experimental-Raumgleiter der US Air Force X-37B landet nach 718 Tagen im All in Florida

08.05.2017 - Der geheimnisvolle Raumgleiter X-37B der US Air Force ist nach fast zwei Jahren im Weltraum am Kennedy Space Center in Florida gelandet. … weiter

Bemannte Raumfahrt Boeings Tor zum Weltall

19.04.2017 - Eine Raumstation in Mondnähe und ein Mars-Raumschiff: Der amerikanische Flugzeug- und Raumfahrtkonzern hat neue Konzepte für die interplanetare Raumfahrt vorgestellt. … weiter

Neues System von Rockwell Collins Überschallknall im Cockpit visualisiert

23.03.2017 - Der US-Avionikhersteller Rockwell Collins hat ein System entwickelt, das Piloten von künftigen Überschallflugzeugen die Lärmauswirkungen am Boden auf einem Display darstellt. … weiter

Luftfahrtfortschung NASA führt Überschall-Testflüge durch

21.03.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde will mit einer Reihe von Flugtests Technologien untersuchen, die künftige Überschallflugzeuge effizienter machen sollen. … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

13.03.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App