17.09.2014
FLUG REVUE

Commercial Crew TransportNASA wählt CST-100 und Dragon aus

Die US-Luft-und Raumfahrtagentur hat Boeing und SpaceX beauftragt, im Rahmen des Programms Commercial Crew Transportation ihre Raumkapseln CST-100 beziehungsweise Dragon zur Serienreife zu führen.

Mit der Erteilung dieses Auftrages will sich die NASA wieder in den Stand versetzen, US-Astronauten mit amerikanischen Raumfahrzeugen in die Erdumlaufbahn zu befördern. Seite dem Ende der Shuttle-Ära sind die USA auf Russlands Sojus-Kapseln angewiesen, doch spätestens 2017 soll diese Phase beendet werden. Zugleich soll sich die NASA dank der Übergabe des Raumtransports in niedrige Erdumlaufbahnen an kommerzielle Unternehmen besser auf ihr Fernziel konzentrieren können – die Durchführung bemannter Flüge zum Mars.

Die Realisierung der Vertragsinhalte unterstützt die NASA mit der Zahlung von 4,2 Milliarden US$ an Boeing und 2,6 Milliarden an SpaceX. Zunächst sollen im Rahmen der Verträge erst unbemannte Tests und schließlich jeweils ein bemannter Testflug mit einem NASA-Astronauten an Bord stattfinden. Verlaufen diese Tests zur Zufriedenheit und bekommen beide Kapseln die NASA-Zulassung, erhalten die Unternehmen mindestens zwei und maximal sechs Transportaufträge zur Internationalen Raumstation. Während der Zeit der Kopplung mit der ISS sollen die Raumfahrzeuge zugleich als „Rettungsboote“ für die Besatzungen dienen. Schließlich erhalten Boeing und SpaceX die Berechtigung, ihre Transportsysteme auch an andere Kunden außerhalb der NASA zu vermieten.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Space Poop Challenge NASA sucht Lösungen für Toilettengang im All

30.11.2016 - Wie könnte es Astronauten auf Langzeitreisen leichter gemacht werden, ihre Notdurft zu verrichten? Die US-Raumfahrtbehörde hat dafür einen Ideenwettbewerb im Internet ausgelobt. … weiter

OSIRIS-REx Asteroiden-Jäger

15.11.2016 - Die NASA-Sonde OSIRIS-REx ist nicht das erste Raumfahrzeug, das auf Tuchfühlung mit einem Asteroiden geht. Aber sie soll mehr Gestein und Staub zurück zur Erde bringen als bisherige Missionen. … weiter

Morphing Wing im Windkanal NASA will den gesamten Flügel verbiegen

04.11.2016 - Seit längerer Zeit versuchen Ingenieure, nahtlos-biegsame Flügel zu konstruieren, die ihre Form ohne Klappen stufenlos verändern können. Jetzt schlagen NASA und MIT einen neuen Ansatz vor: Das … weiter

NASA vergibt Aufträge an vier Unternehmen Grüne Experimentalflugzeuge

11.10.2016 - Die amerikanische Luft- und Raumfahrtbehörde NASA lässt ihre X-Flugzeuge wieder aufleben, um Öko-Technologien zu erproben. Kürzlich wurden weitere Unternehmen mit der Ausarbeitung von Konzepten … weiter

Juno-Sonde Jupiter-Mission der NASA

20.09.2016 - Nach fünf Jahren ist die Juno-Sonde der US-Raumfahrtbehörde NASA am 5. Juli an ihrem Ziel angekommen. Sie soll die Geheimnisse des Jupiter entschlüsseln. Doch die Bedingungen sind eine … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App