22.04.2013
FLUG REVUE

Neue Trägerrakete Antares erfolgreich gestartet

Die Orbital Sciences Corporation, zweiter offizieller Raumfahrtpartner der NASA neben SpaceX, zündete am 21. April 2013 um Punkt 17.00 Uhr Ortszeit die Triebwerke der Rakete auf dem Startplatz 0A des Mid-Atlantic Regional Spaceports auf der Wallops Flight Facility der Agentur in Virginia.

Der erste Testflug der Antares* war zugleich ihr Jungfernflug von diesem Startgelände, das einstmals für die Conestoga gebaut, aber nur ein einziges Mal von dieser genutzt wurde. Nachdem sie im Oktober 1995 kurz nach dem Start explodiert war, musste das Programm wegen mangelnder Startaufträge wieder eingestellt werden.

Nunmehr trug die Antares einen Massedummy, eine sogenannte Mass Simulated Payload, als äquivalente Masse einer realen Nutzlast. Diese wurde am vorgesehenen Punkt der Aufstiegsbahn wie geplant ebgetrennt. Mit dem erfolgreichen Test machte Orbital den Weg frei für eine erste Demonstrationsmission der Rakete mit der ebenfalls von diesem Unternehmen entwickelten unbemannten Raumkapsel Cygnus noch in diesem Jahr. Sie soll ebenso wie die Dragon-Kapsel von SpaceX die Internationale Raumstation mit Fracht versorgen.

Diese Flüge erfolgen innerhalb des Programms Commercial Orbital Transportation Services (COTS). Sollte die Demo-Mission erfolgreich verlaufen, wird Orbital im Rahmen des CRS-Abkommens mit der NASA (Commercial Resupply Services) insgesamt acht Frachtflüge zur Station durchführen. Dafür wird die NASA 1,9 Milliarden Dollar an das Unternehmen zahlen. Bisher hat sie 170 Millionen Dollar und Orbital weitere 150 Millionen in das Programm investiert.

*Die Rakete hieß ursprünglich Taurus II, wurde aber im Dezember 2011 in Antares umbenannt, weil zwei Starts des Vorläufermusters Taurus XL gescheitert waren.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Falcon 9 von SpaceX Erster kommerzieller Start vom Launch Complex 39A

20.02.2017 - Am Sonntag ist eine Falcon 9 mit Nachschub für die Internationale Raumstation ISS gestartet. Es war seit langem der erste Raketenstart von der historischen Startrampe 39A des Kennedy Space Centers in … weiter

Reduzierung von Fluglärm Computersimulation für leisere Flugzeuge

01.02.2017 - In der Flugzeugentwicklung werden numerische Strömungssimulationen zur Verbesserung der Aerodynamik schon lange eingesetzt. Doch sie können auch zur Verringerung von Fluglärm beitragen. … weiter

NASA-Luftfahrtforschung Pratt & Whitney entwickelt Öko-Triebwerk

31.01.2017 - Der Triebwerkshersteller aus Hartford, Connecticut soll im Auftrag der NASA einen effizienten und dennoch leisen und sauberen Antrieb entwerfen. … weiter

Für das Starliner-Raumschiff Boeing präsentiert neuen Raumanzug

26.01.2017 - Leichter und bequemer: Astronauten an Bord von Boeings künftigem Raumschiff CST-100 Starliner werden andere Raumanzüge als bisher tragen. … weiter

Neue Software der NASA Kürzeres Zeitfenster zwischen Landungen

17.01.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA erprobt bei Testflügen ein System, das den Luftverkehrsfluss an vielbeflogenen Airports verbessern soll. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App