09.06.2013
FLUG REVUE

Opportunity auf großer Fahrt

Kalendarisch nähert sich der Marsrover Opportunity dem zehnten Jahrestag des Starts seiner Mission, auf dem Mars hingegen fährt er rasch seinem nächsten Ziel entgegen: dem Hügel Solander Point.

"Rasch" ist natürlich ein relativer Begriff, denn das kleine Marsauto wird in dem zwar flachen, aber steinigen Gelände kaum Staubwolken während der Fahrt aufwirbeln. "Wir sind allerdings zuversichtlich, dass wir unser Ziel noch vor dem Marswinter erreichen", sagt Projektmanager John Callas. Die kürzesten Tage in diesem sechsten Winter, den Opportunity auf dem Mars verbringen wird, werden im Februar 2014 erwartet.

Am Solander Point erhoffen sich die Wissenschaftler Zugang zu neuen geologischen Formationen, mehr als am Cape York, wo das rollende Labor die letzten 20 Monate verbracht hatte. Zudem ist das zu untersuchende Gelände dort überwiegend nach Norden ausgerichtet, was für die Solarzellenflächen des Rovers wichtig ist, denn dann muss er nicht in einen künstlichen "Winterschlaf" versetzt werden.

Eine der letzten Erkenntnisse am Cape York brachte die Untersuchung eines Steins namens Esperance. "Eine Menge Wasser ist einst um diesen Stein herumgeflossen", sagte Steve Aquyres von der Cornell-Universität in Ithaca, New York.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Falcon 9 von SpaceX Erster kommerzieller Start vom Launch Complex 39A

20.02.2017 - Am Sonntag ist eine Falcon 9 mit Nachschub für die Internationale Raumstation ISS gestartet. Es war seit langem der erste Raketenstart von der historischen Startrampe 39A des Kennedy Space Centers in … weiter

Reduzierung von Fluglärm Computersimulation für leisere Flugzeuge

01.02.2017 - In der Flugzeugentwicklung werden numerische Strömungssimulationen zur Verbesserung der Aerodynamik schon lange eingesetzt. Doch sie können auch zur Verringerung von Fluglärm beitragen. … weiter

NASA-Luftfahrtforschung Pratt & Whitney entwickelt Öko-Triebwerk

31.01.2017 - Der Triebwerkshersteller aus Hartford, Connecticut soll im Auftrag der NASA einen effizienten und dennoch leisen und sauberen Antrieb entwerfen. … weiter

Für das Starliner-Raumschiff Boeing präsentiert neuen Raumanzug

26.01.2017 - Leichter und bequemer: Astronauten an Bord von Boeings künftigem Raumschiff CST-100 Starliner werden andere Raumanzüge als bisher tragen. … weiter

Neue Software der NASA Kürzeres Zeitfenster zwischen Landungen

17.01.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA erprobt bei Testflügen ein System, das den Luftverkehrsfluss an vielbeflogenen Airports verbessern soll. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App