05.12.2012
FLUG REVUE

Opportunity beendet "Rundgang" an neuer Beobachtungsstelle

Bei all der Aufregung um das jüngste Marsauto der NASA wird gern vergessen, dass an anderer Stelle noch ein Rover über die Planetenoberfläche fährt. Opportunity steht kurz vor der Vollendung seines neunten Arbeitsjahres auf dem Mars und ist immer noch tapfer unterwegs.

"Wenn man als Geologe ein neues Gelände studieren will, macht man erst einmal einen ausgiebigen Rundgang", sagt Steve Squyres, Missionschef von der Cornell University in Ithaca, New York. "Genau das haben wir jetzt mit Opportunity getan." Das Gelände heißt Matijevic Hill nach dem kürzlich verstorbenen Jakob Matijevic, der jahrelang das Engineeringteam für die beiden Mars Exploration Rovers Spirit und Opportunity geleitet hatte. Es liegt rund 35 Kilometer vom Landeplatz des Rovers entfernt auf dem Rand des 22 Kilometer durchmessenden Kraters Endeavour und ist deshalb für die Experten interessant, weil auf Satellitenaufnahmen aus der Umlaufbahn Spuren besonderer Mineralien entdeckt worden waren. Diese können nur als Ablagerungen aus früheren Flüssen oder Seen entstanden sein.

Am Ziel angelangt, war Opportunity im Oktober und November 2012 insgesamt 354 Meter weit um den Hügel herumgefahren, damit die Planetologen die besten  Plätze für nähere Untersuchungen auswählen konnten. Zwei davon erhielten bereits Eigennamen: "Whitewater Lake" mit hellem Material, das Lehm oder Ton sein könnte, und "Kirkwood" mit perlenförmigen Ablagerungen, die Squyres als "Newberries" bezeichnet. Für die weitere Forschung sind derzeit drei Monate veranschlagt.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Elektroantrieb Verteilte elektrische Antriebe: Strömung mit Strom

12.08.2017 - Vom kleinen Start-up bis zum großen Flugzeughersteller: Derzeit ist das Thema „verteilte elektrische Antriebe“ in aller Munde. Dabei sind verschiedene Konzepte im Rennen. … weiter

Messungen für künftige Überschalljet-Projekte NASA testet Überschallknall über Florida

26.07.2017 - Ab dem 21. August testet die NASA über Florida den Überschallknall beim Überflug des Kennedy Space Centers. Mikrofone am Boden und an Bord eines Motorseglers vermessen die entstehende Lärmsignatur, um … weiter

Quiet Supersonic Transport NASA zeigt ersten Entwurf eines leisen Überschalljets

28.06.2017 - Überschallfliegen ohne lauten Knall: Dass das geht, will die NASA mit einem neuen X-Flugzeug zeigen. Nun hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde das vorläufige Design ihres neuen … weiter

Zweite Flugtestserie NASA untersucht adaptive Flügelhinterkanten

31.05.2017 - Mit einer modifizierten Gulfstream GIII hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA Flugtests in Kalifornien durchgeführt. … weiter

Experimental-Raumgleiter der US Air Force X-37B landet nach 718 Tagen im All in Florida

08.05.2017 - Der geheimnisvolle Raumgleiter X-37B der US Air Force ist nach fast zwei Jahren im Weltraum am Kennedy Space Center in Florida gelandet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot