23.01.2013
FLUG REVUE

Opportunity beginnt sein zehntes Marsjahr

Der NASA-Mars Exploration Rover Opportunity, einer von zweien, die vor neun Jahren mit Hilfe von Airbags auf dem Roten Planeten gelandet waren, ist immer noch aktiv und untersucht derzeit Felsen am "Matijevic Hill".

Seit seiner Landung am 24. Januar 2004 im Meridiani Planum hat das tapfere Marsauto 35,5 Kilometer Fahrstrecke zurückgelegt. Dabei war seine Lebensdauer ursprünglich nur für drei Monate projektiert, und als maximale Fahrstrecke waren 2000 Meter angepeilt worden. In dieser Zeit hatte es seine Hauptaufgabe erfüllt, nämlich den Nachweis, dass es vor langer Zeit auf dem Mars flüssiges Wasser gegeben hat.

Jetzt hat Opportunity bereits das 36-fache seiner Arbeitszeit absolviert und wurde inzwischen zu älteren und tieferen Kratern geleitet, um dort Bodenproben zu untersuchen. Der Zwillingsrover Spirit indessen sendet seit 2010 keine Signale mehr, nachdem er sich in feinem Sand festgefahren hatte und nicht mehr aus eigener Kraft befreien konnte.

Derzeit untersucht Opportunity einzelne Felsen am Rande des 22 Kilometer durchmessenden Kraters Endeavour und liefert Informationen über eine alte, einst nasse Umgebung. Die Wissenschaftler des Jet Propulsion Laboratory des California Institute of Technology, welche die Mission beufsichtigen, sind nunmehr gespannt, was der Rover in seinem zehnten Marsjahr noch an Endeckungen machen wird.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Falcon 9 von SpaceX Erster kommerzieller Start vom Launch Complex 39A

20.02.2017 - Am Sonntag ist eine Falcon 9 mit Nachschub für die Internationale Raumstation ISS gestartet. Es war seit langem der erste Raketenstart von der historischen Startrampe 39A des Kennedy Space Centers in … weiter

Reduzierung von Fluglärm Computersimulation für leisere Flugzeuge

01.02.2017 - In der Flugzeugentwicklung werden numerische Strömungssimulationen zur Verbesserung der Aerodynamik schon lange eingesetzt. Doch sie können auch zur Verringerung von Fluglärm beitragen. … weiter

NASA-Luftfahrtforschung Pratt & Whitney entwickelt Öko-Triebwerk

31.01.2017 - Der Triebwerkshersteller aus Hartford, Connecticut soll im Auftrag der NASA einen effizienten und dennoch leisen und sauberen Antrieb entwerfen. … weiter

Für das Starliner-Raumschiff Boeing präsentiert neuen Raumanzug

26.01.2017 - Leichter und bequemer: Astronauten an Bord von Boeings künftigem Raumschiff CST-100 Starliner werden andere Raumanzüge als bisher tragen. … weiter

Neue Software der NASA Kürzeres Zeitfenster zwischen Landungen

17.01.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA erprobt bei Testflügen ein System, das den Luftverkehrsfluss an vielbeflogenen Airports verbessern soll. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App