03.07.2013
FLUG REVUE

Opportunity ist auf dem Weg zum nächsten Arbeitsplatz

Der Marsrover Opportunity hat bereits die Hälfte seines Weges vom bisherigen Standort zum nächsten Ziel absolviert. Noch etwa 800 Meter liegen vor ihm bis zum „Solander Point“, wo er überwintern soll.

Mehr als 22 Monate hatte der Rover am „Cap York“ verbracht und wissenschaftliche Beobachtungen durchgeführt, doch vor sechs Wochen steuerten die Missionskontrolleure das Marsauto in die neue Richtung. Der „Solander Point“ ist ebenfalls ein Abschnitt des Walls des Kraters Endeavour mit 22 Kilometern Durchmesser. Dort vermuten die Wissenschaftler die ältesten geologischen Ablagerungen, welche während der bisherigen, siebenjährigen Mission entdeckt worden sind. Die jetzige Fahrt führt über ein flaches Gelände namens „Botany Bay“, bedeckt mit Kies und flachen Steinplatten, auf denen das fahrbare Labor schnell vorwärts kommt. In den Lücken zwischen den Platten liegen wieder große Mengen von „Blaubeeren“, wie sie schon an vielen anderen Stellen entlang der Fahrstrecke gefunden wurden. Dabei handelt es sich um Hermatite, welche jeglicher Erosion trotzen.

Das jetzige Zielgebiet ermöglicht es den Steuerleuten, die Solarzellenflächen während der Winterperiode nach Norden auszurichten, so dass sie noch genügend Sonnenlicht abbekommen. Dadurch muss der Rover nicht in den Winterschlaf versetzt werden, sondern kann mobil und aktiv bleiben.

 

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App