15.08.2013
FLUG REVUE

Opportunity untersucht geologische Formationen

Der NASA-Marsrover Opportunity ist derzeit mit Untersuchungen zweier aneinander stoßender Felsformationen beschäftigt, deren eine offensichtlich vor sehr langer, trockener Zeit entstanden ist, während die andere, jüngere, Spuren einer "feuchten" Vergangenheit zeigt.

Zwischen beiden gibt es eine sogenannte Kontaktlinie, die zuverlässige Vergleiche der Untersuchungsergebnisse ermöglicht. Sie liegt zu Füßen eines nach Norden zeigenden Abhangs, den die Flugkontrolleure am Boden auf den Namen Solander Point getauft haben. Er wurde als Arbeitsplatz für den bevorstehenden Winter auf der Südhalbkugel des Planeten ausgewählt, weil hier noch genügend Sonnenlicht für die Solarzellenflächen eintrifft. So muss Opportunity nicht, wie in vergangenen Jahren, in den "Winterschlaf" versetzt werden.

Seit seiner Landung im Januar 2004 hat der Rover bereits fünf Marswinter überlebt. In den letzten beiden Jahren hatte er am 2,4 Kilometer entfernten Cape York am Rande des Kraters Endeavour gearbeitet, bevor er vor drei Monaten zum Solander Point aufbrach. Mitte Dezember soll er dann den Hang erklimmen, um die Sonnenstrahlen besser einfangen zu können, deren Minimum im Februar nächsten Jahres erwartet wird. Trotz der dünnen Staubschicht, die mittlerweile die Solarzellen bedeckt und deren Wirkungsgrad beeinträchtigt, hoffen die Experten beim Jet Propulsion Laboratory, das Marsauto den ganzen Winter über mobil halten zu können.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
US-Astronaut und Senator Trauer um John Glenn

09.12.2016 - Im Alter von 95 Jahren ist John Glenn am Donnerstagabend gestorben. Er war der erste Amerikaner, der 1962 in einem Raumschiff die Erde umkreiste. … weiter

Space Poop Challenge NASA sucht Lösungen für Toilettengang im All

30.11.2016 - Wie könnte es Astronauten auf Langzeitreisen leichter gemacht werden, ihre Notdurft zu verrichten? Die US-Raumfahrtbehörde hat dafür einen Ideenwettbewerb im Internet ausgelobt. … weiter

OSIRIS-REx Asteroiden-Jäger

15.11.2016 - Die NASA-Sonde OSIRIS-REx ist nicht das erste Raumfahrzeug, das auf Tuchfühlung mit einem Asteroiden geht. Aber sie soll mehr Gestein und Staub zurück zur Erde bringen als bisherige Missionen. … weiter

Morphing Wing im Windkanal NASA will den gesamten Flügel verbiegen

04.11.2016 - Seit längerer Zeit versuchen Ingenieure, nahtlos-biegsame Flügel zu konstruieren, die ihre Form ohne Klappen stufenlos verändern können. Jetzt schlagen NASA und MIT einen neuen Ansatz vor: Das … weiter

NASA vergibt Aufträge an vier Unternehmen Grüne Experimentalflugzeuge

11.10.2016 - Die amerikanische Luft- und Raumfahrtbehörde NASA lässt ihre X-Flugzeuge wieder aufleben, um Öko-Technologien zu erproben. Kürzlich wurden weitere Unternehmen mit der Ausarbeitung von Konzepten … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App