15.08.2013
FLUG REVUE

Opportunity untersucht geologische Formationen

Der NASA-Marsrover Opportunity ist derzeit mit Untersuchungen zweier aneinander stoßender Felsformationen beschäftigt, deren eine offensichtlich vor sehr langer, trockener Zeit entstanden ist, während die andere, jüngere, Spuren einer "feuchten" Vergangenheit zeigt.

Zwischen beiden gibt es eine sogenannte Kontaktlinie, die zuverlässige Vergleiche der Untersuchungsergebnisse ermöglicht. Sie liegt zu Füßen eines nach Norden zeigenden Abhangs, den die Flugkontrolleure am Boden auf den Namen Solander Point getauft haben. Er wurde als Arbeitsplatz für den bevorstehenden Winter auf der Südhalbkugel des Planeten ausgewählt, weil hier noch genügend Sonnenlicht für die Solarzellenflächen eintrifft. So muss Opportunity nicht, wie in vergangenen Jahren, in den "Winterschlaf" versetzt werden.

Seit seiner Landung im Januar 2004 hat der Rover bereits fünf Marswinter überlebt. In den letzten beiden Jahren hatte er am 2,4 Kilometer entfernten Cape York am Rande des Kraters Endeavour gearbeitet, bevor er vor drei Monaten zum Solander Point aufbrach. Mitte Dezember soll er dann den Hang erklimmen, um die Sonnenstrahlen besser einfangen zu können, deren Minimum im Februar nächsten Jahres erwartet wird. Trotz der dünnen Staubschicht, die mittlerweile die Solarzellen bedeckt und deren Wirkungsgrad beeinträchtigt, hoffen die Experten beim Jet Propulsion Laboratory, das Marsauto den ganzen Winter über mobil halten zu können.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Neues System von Rockwell Collins Überschallknall im Cockpit visualisiert

23.03.2017 - Der US-Avionikhersteller Rockwell Collins hat ein System entwickelt, das Piloten von künftigen Überschallflugzeugen die Lärmauswirkungen am Boden auf einem Display darstellt. … weiter

Luftfahrtfortschung NASA führt Überschall-Testflüge durch

21.03.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde will mit einer Reihe von Flugtests Technologien untersuchen, die künftige Überschallflugzeuge effizienter machen sollen. … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

13.03.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter

Concorde-Nachfolger mit vermindertem Überschallknall NASA-Überschallprojekt QueSST: Windkanaltest bis Mach 1.6

27.02.2017 - Rund 70 Jahre nach dem ersten Überschallflug der Bell X-1 gewinnt das Thema Concorde-Nachfolger wieder an Fahrt: Das bei Lockheed Martin entworfene Modell eines künftigen, "leisen" … weiter

Falcon 9 von SpaceX Erster kommerzieller Start vom Launch Complex 39A

20.02.2017 - Am Sonntag ist eine Falcon 9 mit Nachschub für die Internationale Raumstation ISS gestartet. Es war seit langem der erste Raketenstart von der historischen Startrampe 39A des Kennedy Space Centers in … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App