14.04.2014
FLUG REVUE

US-RaumtransportsystemOrion absolviert den ersten integrierten Systemtest

Die US-Raumkapsel Orion hat bei einer weiteren Prüfung in Vorbereitung ihres ersten Fluges Ende dieses Jahres die erhoffte Standhaftigkeit bewiesen. Bei diesem sogenannten Exploration Flight Test-1 (EFT-1) soll die Kapsel rund 6500 Kilometer weit ins All geschossen werden, um danach mit großer Geschwindigkeit zur Erde zurückzukehren und sicher im Pazifik zu wassern.

orion-test

Ingenieure bei den Tests im Operations and Checkout Building des Kennedy Space Centers. © NASA  

 

In der Abschlussphase einer umfangreichen Testserie war die Kapsel 26 Stunden lang ununterbrochen im Simulationsbetrieb beim Kennedy Space Flight Center der NASA in Florida. Dabei empfing sie Kommandos, übertrug Daten der zahlreichen Sensoren und empfing Datenpakete für das bordeigene Computersystem. Der Verantwortliche NASA-Administrator für die bemannten Raumfahrtprogramme der USA, William Gerstenmaier, resümierte die gesamte Testserie als nicht nur wichtig für diesen einen EFT-1, sondern auch für künftige Flüge in die Tiefen des Sonnensystems.

Der Bordcomputer von Orion war erstmals im Oktober 2013 hochgefahren worden. Seitdem wurden zahlreiche weitere Bordsysteme installiert und mit rund 36 Kilometern Kabel verbunden, und nach Abschluss dieser Arbeiten waren die Funktionsprüfungen angelaufen. So wollten die Ingenieure erfahren, ob alle Aktuatoren tatsächlich auf die ihnen erteilten Befehle reagierten und die Sensoren wie angenommen Rückmeldungen abgaben. Mittlerweile begannen als nächste Etappe die Vibrationstests für das gesamte System, und im Mai sollen die Montage des Hitzeschildes sowie die Integration der Kapsel mit dem Servicemodul stattfinden.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Falcon 9 von SpaceX Erster kommerzieller Start vom Launch Complex 39A

20.02.2017 - Am Sonntag ist eine Falcon 9 mit Nachschub für die Internationale Raumstation ISS gestartet. Es war seit langem der erste Raketenstart von der historischen Startrampe 39A des Kennedy Space Centers in … weiter

Reduzierung von Fluglärm Computersimulation für leisere Flugzeuge

01.02.2017 - In der Flugzeugentwicklung werden numerische Strömungssimulationen zur Verbesserung der Aerodynamik schon lange eingesetzt. Doch sie können auch zur Verringerung von Fluglärm beitragen. … weiter

NASA-Luftfahrtforschung Pratt & Whitney entwickelt Öko-Triebwerk

31.01.2017 - Der Triebwerkshersteller aus Hartford, Connecticut soll im Auftrag der NASA einen effizienten und dennoch leisen und sauberen Antrieb entwerfen. … weiter

Für das Starliner-Raumschiff Boeing präsentiert neuen Raumanzug

26.01.2017 - Leichter und bequemer: Astronauten an Bord von Boeings künftigem Raumschiff CST-100 Starliner werden andere Raumanzüge als bisher tragen. … weiter

Neue Software der NASA Kürzeres Zeitfenster zwischen Landungen

17.01.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA erprobt bei Testflügen ein System, das den Luftverkehrsfluss an vielbeflogenen Airports verbessern soll. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App