05.12.2014
FLUG REVUE

Neue Raumkapsel der NASAOrion landet nach erstem Testflug im Pazifik

Die Orion-Kapsel der NASA hat ihren ersten, noch unbemannten Testflug erfolgreich absolviert. Vier Stunden 24 Minuten nach dem Start in Florida folgte die Fallschirmlandung um 17:29 Uhr deutscher Zeit etwa 630 Meilen südwestlich von San Diego im Pazifik.

Orion Fallschirmlandung

Die Orion-Kapsel ging an ihren drei Hauptschirmen im Pazifik nieder (Video: NASA).  

 

Alle Systeme von Orion hätten ohne besondere Fehler funktioniert, so die NASA kurz nach der Landung. Die Kapsel wird nun mit der USS „Anchorage“ nach San Diego geschafft.

Nach dem Start um 7:05 Uhr Ortszeit (13:05 Uhr in Deutschland) hatte die Delta IV Heavy die Raumkapsel zunächst in eine elliptische Umlaufbahn gebracht. Ein weitere Zündung des Antriebs der zweiten Delta-Antriebsstufe brachte die Kapsel dann auf eine hochelliptische Bahn mit einer maximalen Entfernung von der Erde von 3604,2 Meilen  (3 h 6 min nach dem Start). So weit war seit den Mondflügen von Apollo kein potentiell bemanntes Raumschiff mehr von der Erde entfernt.

Es folgte der Rücksturz zur Erde mit einer Maximalgeschwindigkeit von 20000 mph. Vier Stunden und 13 Minuten nach dem Start trat Orion wieder in die Erdatmosphäre ein. Dabei war der Hitzeschutzschild Temperaturen von 4000 Grad Fahrenheit ausgesetzt.

Die Bremsschirme und die drei Hauptfallschirme entfalteten sich für die letzten Minuten, und Orion landete mit etwa 20 mph in sehr guter, aufrechter Position auf der Meeresoberfläche.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
KS


Weitere interessante Inhalte
Bemannte Raumfahrt Boeings Tor zum Weltall

19.04.2017 - Eine Raumstation in Mondnähe und ein Mars-Raumschiff: Der amerikanische Flugzeug- und Raumfahrtkonzern hat neue Konzepte für die interplanetare Raumfahrt vorgestellt. … weiter

Neues System von Rockwell Collins Überschallknall im Cockpit visualisiert

23.03.2017 - Der US-Avionikhersteller Rockwell Collins hat ein System entwickelt, das Piloten von künftigen Überschallflugzeugen die Lärmauswirkungen am Boden auf einem Display darstellt. … weiter

Luftfahrtfortschung NASA führt Überschall-Testflüge durch

21.03.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde will mit einer Reihe von Flugtests Technologien untersuchen, die künftige Überschallflugzeuge effizienter machen sollen. … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

13.03.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter

Concorde-Nachfolger mit vermindertem Überschallknall NASA-Überschallprojekt QueSST: Windkanaltest bis Mach 1.6

27.02.2017 - Rund 70 Jahre nach dem ersten Überschallflug der Bell X-1 gewinnt das Thema Concorde-Nachfolger wieder an Fahrt: Das bei Lockheed Martin entworfene Modell eines künftigen, "leisen" … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App