20.11.2015
FLUG REVUE

Achte Earth-Explorer-Mission der ESAPhotosynthese vom All aus beobachtet

FLEX wird die achte Earth-Explorer-Mission der ESA. Dabei soll die Fluoreszenz der globalen Vegetation kartografiert werden und über Photosynthese und Pflanzengesundheit Aufschluss geben.

FLEX

Der Fluorescence Explorerer (FLEX) soll Informationen über die Photosynthese-Aktivitäten der Vegetation geben. Foto und Copyright: ESA/ATG medialab  

 

Die 22 Mitgliedsstaaten der ESA haben sich auf Empfehlung des Earth Science Advisory Comittee für FLEX als achte Earth-Explorer-Mission entschieden. FLEX steht für Fluorescence Explorer und soll über die Fluoreszenz der Vegetation wichtige Hinweise auf Photosynthese-Aktivitäten und damit auch über den Gesundheitszustand der globalen Vegetation liefern. 

"FLEX wird uns neue Informationen über die effektive Produktivität von Vegetation geben, die genutzt werden kann um das Agrarmanagement und die Entwicklung einer nachhaltigen Bio-Ökonomie zu unterstützen", sagt ESA-Chef Jan Wörner.

Bisher war es nicht möglich, Photosynthese aus dem All zu messen. Der FLEX-Satellit ist mit einem neuen Floureszenzbild-Spektrometeter ausgerüstet. Der so beobachtbare schwache Schein, den Pflanzen und Algen bei der Umwandlung von Sonnenenergie in chemische Energie und Wärme aussenden, kann als Indikator für Photosynthese-Aktivitäten herangezogen werden.

Start ist 2022 geplant

Der FLEX-Satellit soll im Tandem mit einem der Copernicus-Sentinel-3-Satelliten im Orbit ausgesetzt werden und so auch dessen optische und thermische Sensoren nutzen können. Der Start der Mission ist für 2022 geplant.

Das Earth-Explorer-Programm, dessen achte Mission FLEX ist, soll zu einem besseren Verständnis der Erde beitragen. Die Satelliten, die bereits im Orbit sind, stellen Informationen über die Kryosphäre, den Feuchtigkeitsgehalt der Erde, den Salzgehalt des Ozeans und das Magnetfeld bereit.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
UE


Weitere interessante Inhalte
LTE-Nachfolger ESA-Initiative für 5G-Satelliten

22.06.2017 - Die europäische Raumfahrtagentur ESA und führenden Unternehmen der Satellitenindustrie wollen bei der Entwicklung von Satelliten für das Mobilfunknetz der Zukunft zusammenarbeiten. … weiter

Deutscher ESA-Astronaut So heißt Gersts nächste ISS-Mission

29.05.2017 - Alexander Gerst hat am Montag in Köln den Namen und das Logo seiner nächsten Mission zur Internationalen Raumstation präsentiert. … weiter

Europäische Weltraumorganisation Drohnenversuche in sizilianischen Höhlen

23.05.2017 - Am vergangenen Wochenende beteiligte sich ESA-Astronaut Luca Parmitano an Höhlenforschungen auf Sizilien. Der Einsatz von Drohnen in dunklen, beengten Räumen wurde hier in der Praxis erprobt. … weiter

Neues Raketentriebwerk Reaction Engines baut SABRE-Teststand

09.05.2017 - Das britische Luft- und Raumfahrtunternehmen plant ab 2020 Bodentests mit dem Hybridtriebwerk SABRE. … weiter

Training, ISS, Zukunft als Raumfahrer "Zum Mars, das wär's!" — ESA-Astronaut Alexander Gerst im Interview

16.02.2017 - Im Mai 2016 wurde der ESA-Astronaut Alexander Gerst für seine zweite Langzeitmission im All nominiert. 2018 wird der 40-Jährige als erster Deutscher auf der ISS das Kommando führen. Im Interview … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App