13.11.2012
FLUG REVUE

Pléiades 1B ist bereit für die Betankung

Der französische Erdbeobachtungssatellit Pléiades 1B, der beim vierten Start einer Sojus-Rakete von Sojus aus ins All gebracht werden soll (VS04), ist gestern in das Payload Preparation Center überführt worden.

Der Raumflugkörper, dessen hoch aufgelöste Erdaufnahmen sowohl zivil als auch militärisch genutzt werden können, wurde von EADS Astrium für die französische Raumfahrtagentur CNES gebaut. Er war in den letzten Tagen im Reinraum S1B des Startzentrums komplett überprüft worden und wurde nun in das Preparation Center S5 überführt, wo der Satellit betankt wird.

Pléiades 1B wird den bereits früher gestarteten Flugkörper 1A ergänzen, der erst jüngst bei Aufnahmen des Wirbelsturms Sandy an der US-Ostküste seine Leistungsfähigkeit nachgewiesen hatte. Beide Satelliten können Gebiete mit einer Seitenlänge von 20 x 20 Kilometern und einer Auflösung von 50 Zentimetern anfertigen. Die Daten werden vorangig vom französischen und spanischen Militär genutzt, können aber auch von zivilen Dienststellen abgefragt werden.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App