29.10.2014
FLUG REVUE

Internationale RaumstationProgress 57 bringt Nachschub zur ISS

Während der Cygnus-Frachter gestern Abend bei einem Startunfall verloren ging dockte das russische Versorgungsschiff Progress 57 am Mittwochmittag an der ISS an.

Progress 57 Docking ISS Oktober 2014

Am 29. Oktober brachte Progress 57 Nachschub zur ISS (Foto: NASA).  

 

Die Kopplung an das Pirs-Modul erfolgte nach vier Erdumläufen um 14:08 Uhr deutscher Zeit etwa 420 Kilometer über dem Atlantik. Dort wird Progress 57 nun sechs Monate bleiben. Gestartet war das Frachtschiff um 8:09 Uhr vom Kosmodrom Baikonur aus.

An Bord von Progress 57 befinden sich fast drei Tonnen Güter, darunter 880 kg Treibstoff, 21 kg Sauerstoff, 420 kg Waser und 1280 kg Ersatzteile, Verpflegung und neue Experimentiergeräte.



Weitere interessante Inhalte
Wettbewerb "Die Astronautin" Meteorologin und Eurofighter-Pilotin setzen sich durch

20.04.2017 - Im privat initiierten Wettbewerb "Die Astronautin" ist die Entscheidung gefallen: Insa Thiele-Eich und Nicola Baumann werden die Ausbildung zur Raumfahrerin absolvieren - doch nur eine kann die erste … weiter

Sechs Frauen im Finale Wer wird die erste deutsche Astronautin?

02.03.2017 - Im Rahmen der Initiative "Die Astronautin" sucht das Unternehmen HE Space derzeit eine geeignete Frau für eine zehntägige Mission auf der ISS. Sechs Bewerberinnen stehen nun im Finale. … weiter

Mit Dragon-Kapsel SpaceX plant Mondmission mit Weltraumtouristen

28.02.2017 - Die US-Raumfahrtfirma SpaceX will Ende 2018 zwei Weltraumtouristen um den Mond fliegen. … weiter

Für das Starliner-Raumschiff Boeing präsentiert neuen Raumanzug

26.01.2017 - Leichter und bequemer: Astronauten an Bord von Boeings künftigem Raumschiff CST-100 Starliner werden andere Raumanzüge als bisher tragen. … weiter

Britischer ESA-Astronaut zurück auf der Erde Tim Peake wird in Köln untersucht

20.06.2016 - Am Samstag landete der britische Astronaut Tim Peake nach einem halben Jahr auf der ISS wohlbehalten auf der Erde. Nun wird er beim DLR und der ESA in Köln untersucht. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App