08.04.2014
FLUG REVUE

Internationale RaumstationProgress macht Platz für Dragon

Der russische Raumfrachter Progress 54 hat am 7. April um 9:58 EDT von der ISS abgekoppelt und wird nach elftägigem Flug über dem Pazifischen Ozean zum Absturz gebracht werden.

Der abschließende Flug des mit Müll und Abfällen gefüllten Transportraumschiffs dient technologischen Tests. Inzwischen steht in Baikonur bereits der nächste Frachter Progress 55 bereit, der am 9. April um 11:26 Uhr Ortszeit starten soll. Nach der US-Zählweise handelt es sich um den 55. Progress-Transporter zur Versorgung der ISS, während die russische Seite die Bezeichnung Progress M-23M bevorzugt. Nach nur sechs Stunden beziehungsweise vier Erdumkreisungen wird er dann am Kopplungsmodul Pirs anlegen. An Bord befinden sich rund drei Tonnen Nahrungsmittel, Treibstoff, Atemgase und Versorgungsgüter.

Vorsichtshalber haben die beiden russischen Kosmonauten an Bord der ISS, Alexander Sworzow und ichail Tjurin, noch die Kopplungsprozedur von Hand trainiert, falls es aus irgendeinem Grund zum Ausfall der Automatik kommen sollte. Dazu nutzten sie das Telerobotically Operated Rendezvous System TORU im Swjesda-Modul. Zur gleichen Zeit bereiteten sich Kommandant Koichi Wakata und Bordingenieur Steve Swanson auf den Empfang des nächsten Dragon-Transporters vor. Diese Mission SpaceX-3 soll am 14. April beginnen.

flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Falcon 9 von SpaceX Erster kommerzieller Start vom Launch Complex 39A

20.02.2017 - Am Sonntag ist eine Falcon 9 mit Nachschub für die Internationale Raumstation ISS gestartet. Es war seit langem der erste Raketenstart von der historischen Startrampe 39A des Kennedy Space Centers in … weiter

Reduzierung von Fluglärm Computersimulation für leisere Flugzeuge

01.02.2017 - In der Flugzeugentwicklung werden numerische Strömungssimulationen zur Verbesserung der Aerodynamik schon lange eingesetzt. Doch sie können auch zur Verringerung von Fluglärm beitragen. … weiter

NASA-Luftfahrtforschung Pratt & Whitney entwickelt Öko-Triebwerk

31.01.2017 - Der Triebwerkshersteller aus Hartford, Connecticut soll im Auftrag der NASA einen effizienten und dennoch leisen und sauberen Antrieb entwerfen. … weiter

Für das Starliner-Raumschiff Boeing präsentiert neuen Raumanzug

26.01.2017 - Leichter und bequemer: Astronauten an Bord von Boeings künftigem Raumschiff CST-100 Starliner werden andere Raumanzüge als bisher tragen. … weiter

Neue Software der NASA Kürzeres Zeitfenster zwischen Landungen

17.01.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA erprobt bei Testflügen ein System, das den Luftverkehrsfluss an vielbeflogenen Airports verbessern soll. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App