30.07.2010
FLUG REVUE

Rauchwolken über Moskau

Zentralrussland und die Region um Moskau erleben derzeit den heißesten Juli ihrer Geschichte. Bei Temperaturen von mehr als 35 Grad Celsius besteht eine enorme Waldbrandgefahr.

Rauchwolken über Moskau

Als wäre Moskaus Luft nicht schon schlecht genug, ziehen jetzt auch noch riesige Rauchwolken über die Stadt. © ESA  

 

Auf diesem Bild des ESA Erderkundungssatelliten, das die Gegend im Osten Moskaus zeigt, sind riesigeRauchwolken zu erkennen, die ihren Ursprung in brennenden Torffeldern und Wäldern haben. Moskau ist am unteren linken Bildrand zu sehen. Die Rauchwolken erstrecken sich über mehrere hundert Kilometer und sorgen, zusammen mit der gewöhnlichen Luftverschmutzung der Stadt, für eine bis zu zehnmal höhere Umweltbelastung als sonst. Die Aufnahme mit einer Auflösung von 300 Metern wurde am 29. Juli 2010 mit dem Medium Resolution Imaging Spectrometer an Bord von Envisat gemacht. Der Satellit wird vom Europäischen Satellitenkontrollzentrum ESOC in Darmstadt aus gesteuert und kontrolliert.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
MG


Weitere interessante Inhalte
Training, ISS, Zukunft als Raumfahrer "Zum Mars, das wär's!" — ESA-Astronaut Alexander Gerst im Interview

16.02.2017 - Im Mai 2016 wurde der ESA-Astronaut Alexander Gerst für seine zweite Langzeitmission im All nominiert. 2018 wird der 40-Jährige als erster Deutscher auf der ISS das Kommando führen. Im Interview … weiter

Matthias Maurer ESA setzt auf weiteren deutschen Astronauten

02.02.2017 - Das Astronautenkorps der europäischen Raumfahrtagentur ESA erhält Verstärkung: Der Saarländer Matthias Maurer wurde am Donnerstag im Europäischen Raumflugkontrollzentrum (ESOC) in Darmstadt … weiter

SmallGEO Wieder ein Telekommunikationssatellit aus Deutschland

30.01.2017 - Der Hispasat-Satellit H36W-1 ist am Samstag erfolgreich von Kourou aus gestartet. Es ist der erste Satellit, der auf der in Deutschland entwickelten und gebauten SmallGEO-Plattform basiert. … weiter

Europäisches Satellitennavigationssystem Galileo-Uhren funktionieren nicht korrekt

20.01.2017 - Es gibt Probleme beim europäischen Satellitennavigationssystem Galileo. Bei fünf Satelliten wurden Anomalien bei den Atomuhren an Bord entdeckt. … weiter

Ariane 6 Europas Billig-Rakete

19.12.2016 - Günstiger soll sie werden und dabei so zuverlässig sein wie ihre Vorgängerin: Bei der Ariane 6 versucht Airbus Safran Launchers den Spagat zwischen Kosten und Qualität, um im Trägerraketen-Markt … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App