30.11.2015
FLUG REVUE

ESA zu Gast am Frankfurter FlughafenRaumfahrt und Science Fiction zum Anfassen

Vorträge, Ausstellungen, Vorführungen: am 13. Dezember laden ESA und Frankfurt Airport zur Veranstaltung "Sternenjäger" an den Frankfurter Flughafen ein.

Frankfurt Airport

Der Frankfurter Flughafen lädt Raumfahrt-Fans am 13. Dezember 2015 zur Veranstaltung "Sternenjäger" ein. Foto und Copyright: ESA  

 

Sternenjäger – fremde Welten, ferne Galaxien: unter diesem Motto sind Luft- und Raumfahrt-Fans am Sonntag, 13. Dezember 2015, ab 10 Uhr, zum Flughafen Frankfurt eingeladen. Flughafenbetreiber Fraport und die ESA bieten Vorträge von Astronaut Reinhold Ewald, „Kometenjägern“ und Experten für Erdbeobachtung.

Im Terminal 2 das „ESA Space Center“ gibt es eine große Sonderausstellung der Europäischen Weltraumorganisation ESA und des ESOC, dem Kontrollzentrum der ESA im benachbarten Darmstadt. Gezeigt werden Exponaten aus den Bereichen Planetenforschung, astronautischer Raumfahrt, Erdbeobachtung, Navigation und Satellitensteuerung.

Paolo Ferri aus Darmstadt, bekannt als Europas „Rosetta-Kometenjäger“ und der ESA-Astronaut Reinhold Ewald berichten über ihre Erfahrungen in der bemannten und unbemannten Raumfahrt. Wie groß die Zukunftsherausforderungen der Menschheit sind und welche wertvollen Beiträge hierzu die Erd- und Umweltbeobachtung leistet, darüber wird ESA-Experte Prof. Dr. Mike Rast berichten.

Bei einer Talkrunde debattieren hochkarätige Vertreter von ESA, Lufthansa, Fraport und Virgin Galactic mit dem Publikum über Flugreisen der Zukunft.

Terminal 1 ist der Science Fiction gewidmet

Mit dem DLR School Lab, dem Schülerlabor des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), finden im Terminal 2 die kleinen Besucher Raumfahrt-Forschung und Technik zum Anfassen und Mitmachen. Zudem wird NOX, der größte Showroboter der Welt, als Attraktion vor Ort sein. 

In der Space Lounge werden ESA-Filme zu „50 Jahre Raumfahrtmissionen in Europa“, „Die ISS-Mission von ESA-Astronaut Alexander Gerst“, „Space to Relax“ (ESA-Lufthansa Kooperation), „Europas Entdeckungen auf dem Mars“ und weitere Filme gezeigt.

Während im Terminal 2 der Schwerpunkt auf den Missionen der ESA liegt, geht es im Terminal 1 um Science Fiction. Zahlreiche Ausstellungsstücke zur Star Wars Saga werden gezeigt. Neben den Trekkie-Fans und Raumfahrt-Experten aus dem „ESOC SCI FI Club“ Darmstadt sind viele Science-Fiction-Verein, Modellbauvereine und Verlage mit Ständen vor Ort. 



Weitere interessante Inhalte
Vietnam Airlines Mit Airbus A350 XWB ab Frankfurt

21.03.2017 - Ab Januar 2018 bedient Vietnam Airlines die Strecken von Frankfurt nach Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt mit dem neuen Airbus 350-900. Der Airbus-Zweistrahler ersetzt den bisher auf diesen Strecken … weiter

Größtes Gerät fliegt aus Korea nach Hessen Asiana stellt Frankfurt auf A380 um

06.03.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines bedient ihre Route zwischen Seoul und Frankfurt seit Sonntag mit ihrem Flaggschiff Airbus A380-800. … weiter

El Al 33 Direktflüge wöchentlich von Deutschland nach Tel Aviv

22.02.2017 - Die nationale Fluggesellschaft Israels, El Al, und ihre Niedrigpreis-Tochter Up fliegen im Sommerflugplan mehrmals wöchentlich von Frankfurt, München und Berlin-Schönefeld direkt nach Tel Aviv. … weiter

Training, ISS, Zukunft als Raumfahrer "Zum Mars, das wär's!" — ESA-Astronaut Alexander Gerst im Interview

16.02.2017 - Im Mai 2016 wurde der ESA-Astronaut Alexander Gerst für seine zweite Langzeitmission im All nominiert. 2018 wird der 40-Jährige als erster Deutscher auf der ISS das Kommando führen. Im Interview … weiter

Konkurrenz für die Lufthansa Wizz Air fliegt ab Frankfurt

14.02.2017 - Die ungarische Niedrigpreis-Airline nimmt zwei neue Strecken ab dem Frankfurter Flughafen ins Programm. Mit dem immer größer werdenden Angebot dürfte vor allem die Lufthansa in Bedrängnis kommen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App