27.04.2014
FLUG REVUE

Testserie am CapeRaumkapsel Orion auf dem Rütteltisch

Die umfangreiche Testserie der ersten Orion-Kapsel, die noch in diesem Jahr unbemannt ins All fliegen soll, geht zügig weiter.

orion-vibration

Die Raumkapsel auf dem Rütteltisch während der Vibrationstests am Cape. © NASA  

 

Im Operations and Checkout Building des Kennedy Space Centers der NASA in Florida war die Kapsel auf einen Rütteltisch gesetzt worden, um all die Vibrationen zu simulieren, denen sie beim Aufstieg an der Spitze der Trägerrakete SLS ausgesetzt sein würde. Dieser Flug mit der Bezeichnung Exploration Test Flight-1 (ETF-1) soll nach der jüngsten Planung im Dezember stattfinden, während bisher immer unbestimmt „der Herbst“ genannt worden war. Weil die jüngsten Erprobungen ohne Probleme abliefen, konnten sie sogar zwei Tage vor dem geplanten Termin abgeschlossen werden.

Für die Vibrationen war die Kapsel eigens auf einem Teststand installiert worden, der sie auf speziellen Stützen vom Hallenboden trennte. Die Fenster, das Fallschirmsystem und die Lageregelungstriebwerke, wurden abgedeckt. Beschleunigungsmesser und Dehnungsmesstreifen waren an zahlreichen Stellen der Kapsel angebracht worden, um mögliche Deformationen der Struktur anzuzeigen, doch alle Daten blieben im grünen Bereich. Dabei wurde die Kapsel im Bereich zwischen fünf und 500 Megahertz gerüttelt. Jeder der Testläufe dauerte 30 Sekunden und wurde von zwei Expertenteams verfolgt: einem in einem Kontrollraum direkt neben dem Rütteltisch und einem im Firing Room 1 des nahe gelegenen Startkontrollzentrum der NASA.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Space Poop Challenge NASA sucht Lösungen für Toilettengang im All

30.11.2016 - Wie könnte es Astronauten auf Langzeitreisen leichter gemacht werden, ihre Notdurft zu verrichten? Die US-Raumfahrtbehörde hat dafür einen Ideenwettbewerb im Internet ausgelobt. … weiter

OSIRIS-REx Asteroiden-Jäger

15.11.2016 - Die NASA-Sonde OSIRIS-REx ist nicht das erste Raumfahrzeug, das auf Tuchfühlung mit einem Asteroiden geht. Aber sie soll mehr Gestein und Staub zurück zur Erde bringen als bisherige Missionen. … weiter

Morphing Wing im Windkanal NASA will den gesamten Flügel verbiegen

04.11.2016 - Seit längerer Zeit versuchen Ingenieure, nahtlos-biegsame Flügel zu konstruieren, die ihre Form ohne Klappen stufenlos verändern können. Jetzt schlagen NASA und MIT einen neuen Ansatz vor: Das … weiter

NASA vergibt Aufträge an vier Unternehmen Grüne Experimentalflugzeuge

11.10.2016 - Die amerikanische Luft- und Raumfahrtbehörde NASA lässt ihre X-Flugzeuge wieder aufleben, um Öko-Technologien zu erproben. Kürzlich wurden weitere Unternehmen mit der Ausarbeitung von Konzepten … weiter

Juno-Sonde Jupiter-Mission der NASA

20.09.2016 - Nach fünf Jahren ist die Juno-Sonde der US-Raumfahrtbehörde NASA am 5. Juli an ihrem Ziel angekommen. Sie soll die Geheimnisse des Jupiter entschlüsseln. Doch die Bedingungen sind eine … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App