05.09.2013
FLUG REVUE

RaumtransporterHTV-4 hat abgekoppelt

Der japanische Raumtransporter HTV-4 hat seine Aufgabe zur Ver- und Entsorgung der Internationalen Raumstation erfüllt und wurde heute vom Kopplungsaggregat am US-Modul Harmony getrennt.

htv-4

Mit dem Canadarm 2 wird HTV-4 behutsam von der Station weg bugsiert. © NASA  

 

Flugingenieur Karen Nyberg bediente von der Cupola aus den Canadarm 2 der Station, der den Transporter erfasste und behutsam von der Station weg bugsierte. Zuvor hatten Missionskontrolleure in Houston per Funkbefehl alle Verbindungen des HTV zu Harmony getrennt. Danach begann das Vehikel in einen Sicherheitsabstand zu driften, und schließlich werden japanische Experten am 7. September den gezielten Absturz über dem Pazifik einleiten.

Kounotori-4 (Weißstorch) hatte insgesamt 3,5 Tonnen Fracht und Ausrüstungen zur Station gebracht. Mit der Abkopplung wurde das Kopplungsaggregat nunmehr für die Ankunft des Raumfrachters Cygnus der Orbital Sciences Corp. freigemacht, der Ende September erwartet wird. Der Start der Kapsel ist für den 17. September geplant, und damit ist Cygnus nach Dragon der zweite kommerzielle Raumtransporter der USA. Bei dieser Premiere sollen vor allem die Rendezvous- und Kopplungseigenschaften getestet werden.

Inzwischen bereiten sich der Kommandant der Expedition 36, Pawel Winogradow, sowie die beiden Flugingenieure Alexander Misurkin und Chris Cassidy auf ihre Heimkehr zur Erde vor. Ihre Raumkapsel Sojus TMA-08M soll am 10. September von der Station abkoppeln, während sich ihre Ablösung Oleg Kotow, Mike Hopkins und Sergej Rjasanski auf ihren Start am 25. September vorbereitet.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App