01.02.2016
FLUG REVUE

Neue Rakete von Airbus Safran LaunchersSo soll die Ariane 6 aussehen

Airbus Safran Launchers entwickelt die Ariane 6. Nun hat das Gemeinschaftsunternehmen das Design der neuen europäischen Trägerrakete vorgestellt.

Ariane 6 von Airbus Safran Launchers

Airbus Safran Launchers hat das Design der Ariane 6 vorgestellt. Foto und Copyright: ASL  

 

Das Design der neuen europäischen Trägerrakete Ariane 6 steht fest, das hat Airbus Safran Launchers (ASL) mitgeteilt. Vor einem Jahr, im Januar 2015, haben die Airbus Group und der französische Luft- und Raumfahrtkonzern Safran das Gemeinschaftsunternehmen gegründet, um die Ariane 6 zu entwickeln.

Sowohl das Design als auch die industrielle Organisation seien fertiggestellt, wird der CEO von ASL, Alain Charmeau, in einer Pressemitteilung zitiert. Die Ariane 6 soll modular aufgebaut sein, in zwei Versionen mit zwei und vier Boostern. Sie wird anders als die Ariane 5 horizontal und nicht vertikal integriert. Gleichzeitig soll die Ariane 6 nur die Hälfte ihrer Vorgängerin kosten. Der Jungfernflug der Ariane 6 soll 2020 stattfinden.

Bereits im Dezember 2015 ist ein neues Gebäude im französischen Les Mureaux eingeweiht worden, in dem die Teams der beiden Mutterunternehmen nun gemeinsam am digitalen Modell der Ariane 6 arbeiten.

Während die Ariane 6 entwickelt wird, betreut ASL weiter die Ariane 5. Der Raketenbauer will auch die Mehrheit am europäischen Startdienst Arianespace übernehmen, um gegenüber Konkurrenten wie SpaceX wettbewerbsfähig zu bleiben.

Im August 2015 haben die europäische Weltraumbehörde ESA und ASL einen Vertrag über die Entwicklung und Industrialisierung der Trägerrakete Ariane 6 unterzeichnet. Die Entwicklungskosten belaufen sich nach Angaben von ASL auf rund drei Milliarden Euro. ASL wurde im Januar 2015 nach der ESA-Ministerratskonferenz gegründet.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/UE


Weitere interessante Inhalte
Nach Anomalie Ariane-5-Start auf Ende September verschoben

07.09.2017 - Am Dienstag war der Start einer Ariane 5 mit zwei Satelliten an Bord in den letzten Sekunden des Countdowns abgebrochen worden. Bei ersten Untersuchungen wurde nun offenbar der Grund dafür gefunden. … weiter

Gemeinsames Dach in Toulouse Airbus schließt Konzernumbau ab

04.07.2017 - Airbus hat Anfang Juli den Konzernumbau abgeschlossen. Im Rahmen der "Integrationsstrategie" zog die verkleinerte Konzernführung aus Paris und München nach Toulouse um und wurde dort auf die bereits … weiter

Namensänderung Airbus Safran Launchers wird ArianeGroup

17.05.2017 - Das Joint Venture von Airbus und Safran ändert seinen Namen. Zum 1. Juli firmiert die Unternehmensgruppe unter ArianeGroup. … weiter

Ariane 6 Bau der Bodenqualifikationsmodelle beginnt

24.04.2017 - Die Entwicklung der neuen europäischen Trägerrakete Ariane 6 macht Fortschritte. Ende des Jahres könnten die ersten Flugmodelle produziert werden. … weiter

Europäischer Raketenbetreiber Arianespace erwartet auftragsreiches Jahr

05.01.2017 - 2016 endete für Arianespace mit elf Starts und neuen Rekorden. Und auch für 2017 ist das Auftragsbuch bereits gut gefüllt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende