06.11.2013
FLUG REVUE

Internationale RaumstationSojus-Kapsel startet mit drei neuen Astronauten

Am 6. November um 23:14 Uhr EST (05.14 Uhr MEZ) hob auf dem Kosmodrom Baikonur in Kasachstan eine Sojus-Trägerrakete mit der Raumkapsel Sojus TMA-11M ab. An Bord befanden sich drei Astronauten, die nach der Ankopplung an die Internationale Raumstation die 38. Stammbesatzung verstärken werden.

tma-11m-crew

Zuwachs für die ISS-Besatzung: Koichi Wakata, Michail Tjurin und Rick Mastracchio (von links). © Gagarin-Ausbildungszentrum  

 

Dies war bereits die elfte Sojus-Mission dieses Jahres und der insgesamt 1811. Start einer Rakete dieser Baureihe seit Sputnik 1 im Jahre 1957. Bei den drei Raumfahrern handelt es sich um Michail Tjurin (Roskosmos), Koichi Wakata (Japan) und Richard Mastracchio von der NASA. Sie wurden an Bord der Station bereits von den Mitgliedern der derzeit 37. Stammbesatzung, Karen Nyberg, Luca Parmitano, Oleg Kotow, Michael Hopkins, Fjodor Jurtschichin und Sergej Rjasanski, erwartet. Bei den drei Neuankömmlingen handelt es sich allerdings nicht um Neulinge: Für Tjurin ist es bereits der dritte Flug zur ISS, während Mastracchio und Wakata jeweils zum vierten Mal im Weltraum arbeiten.

Nach dem Umstieg werden sich zum ersten Mal seit der Außerdienststellung der Space Shuttles wieder neun Raumfahrer gleichzeitig in der Station aufhalten, allerdings nur für wenige Tage, denn am 10. November kehren Nyberg, Parmitano und Jurtschichin nach fünfeinhalb Monaten im All wieder zur Erde zurück.

Sojus TMA-11M wird nach nur vier Erdumkreisungen am Kopplungsmodul Rasswet anlegen. An Bord befindet sich auch eine Fackel des Olympischen Feuers für die Winterspiele in Sotschi, die von Kotow und Rjasanski während eines Außenbordaufenthaltes auch mit in den freien Raum genommen wird, aus Sicherheitsgründen allerdings ohne Flamme.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Britischer ESA-Astronaut zurück auf der Erde Tim Peake wird in Köln untersucht

20.06.2016 - Am Samstag landete der britische Astronaut Tim Peake nach einem halben Jahr auf der ISS wohlbehalten auf der Erde. Nun wird er beim DLR und der ESA in Köln untersucht. … weiter

Aufblasbares Wohnmodul für die ISS BEAM entfaltet sich beim zweiten Versuch

30.05.2016 - Nachdem der erste Anlauf am Donnerstag scheiterte, konnten Astronauten an Bord der ISS am Samstag das Modul BEAM von Bigelow Aerospace erfolgreich aufblasen. … weiter

Countdown läuft Raumfahrt auf der ILA 2016

24.05.2016 - Von der Ariane 6 über neue Missionen bis zur Internationalen Raumstation:Im ILA Space Pavilion steht die Faszination Raumfahrt im Vordergrund. … weiter

Langzeitmission auf der ISS Erkenntnisse für den Flug zum Mars

23.05.2016 - Nach 340 Tagen auf der Internationalen Raumstation ISS sind der NASA-Astronaut Scott Kelly und sein russischer Kollege Michail Kornijenko am 1. März wieder auf der Erde gelandet. Doch ihre Mission ist … weiter

2018 wieder ein deutscher Astronaut im All Alexander Gerst fliegt zum zweiten Mal zur ISS

18.05.2016 - Die europäische Raumfahrtagentur ESA nominiert Alexander Gerst für seine zweite Langzeitmission auf der Internationalen Raumstation. Als erster Deutscher wird er 2018 das Kommando auf der ISS … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App