16.03.2013
FLUG REVUE

Sojus TMA-06M ist glücklich gelandet

Die Rückkehrkapsel des Raumschiffs Sojus TMA-06M ist gestern morgen um 07.06 Uhr Moskauer Zeit sicher nordöstlich von Arkalyk in Kasachstan gelandet.

Mit der Rückkehr zur Erde nach 142 Tagen in der Schwerelosigkeit beendeten die russischen Kosmonauten Oleg Nowizki und Jewgeni Tarelkin sowie ihr NASA-Kollege Kevin Ford ihre Mission im Bestand der ISS-Expedition 33/34. Das Wetter am Landeplatz war neblig und kalt, so dass die Bergungsmannschaften alle Hände voll zu tun hatten, die drei Raumfahrer aus ihrer Kapsel zu holen und ins Warme zu bringen. Umittelbar darauf erfolgte in einem Zelt die erste medizinische Untersuchung.

Der frühere Stationskommandant Ford hatte die Kommandogewalt über die ISS am vergangenen Mittwoch (13. März) an den kanadischen Astronauten Chris Hadfield übergeben, der nun mit seinen Kameraden Thomas Marshburn und Roman Romanenko die 35. Stammbesatzung bildet - bis zum 28. März. Dann bekommen sie drei Mann Verstärkung, wenn in Baikonur Chris Cassidy, Pawel Winogradow und Alexander Misurkin starten.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App