29.10.2013
FLUG REVUE

Gaia: Transponder müssen nachgebessert werdenSojus- und Ariane-5-Starts getauscht

Wegen notwendigen Nachbesserungen an der ESA-Sonde Gaia hat Arianespace zweit Starttermine im Dezember geändert.

Ariane 5 Montage Kourou

Die Ariane 5 für die Mission VA216 im Dezember 2013 war Ende Oktober in Kourou in der Montage (Foto: Arianespace).  

 

Wie das Unternehmen mitteilte, soll die nächste Ariane 5 nun bereits am 6. Dezember von Kourou aus ins All starten. Bei dem vorgezogenen Flug VA216 sind die beiden Kommunikationssatelliten SES Astra 5B und HISPASAT an Bord. Derzeit befindet sich die Rakete im Endmontagegebäude.

Der Sojus-Fug VS06 ist jetzt auf den 20. Dezember terminiert. Bis dahin sollen beim Sternenzähler Gaia zwei Transponder modifiziert sein, die bei einem anderen Satelliten im All Probleme machten.

Einen ausführlichen Bericht über Gaia finden Sie im großen Raumfahrt-Extra in der FLUG REVUE 12/2013, die ab 11. November am Kiosk zu haben ist.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
KS


Weitere interessante Inhalte
LTE-Nachfolger ESA-Initiative für 5G-Satelliten

22.06.2017 - Die europäische Raumfahrtagentur ESA und führenden Unternehmen der Satellitenindustrie wollen bei der Entwicklung von Satelliten für das Mobilfunknetz der Zukunft zusammenarbeiten. … weiter

Deutscher ESA-Astronaut So heißt Gersts nächste ISS-Mission

29.05.2017 - Alexander Gerst hat am Montag in Köln den Namen und das Logo seiner nächsten Mission zur Internationalen Raumstation präsentiert. … weiter

Europäische Weltraumorganisation Drohnenversuche in sizilianischen Höhlen

23.05.2017 - Am vergangenen Wochenende beteiligte sich ESA-Astronaut Luca Parmitano an Höhlenforschungen auf Sizilien. Der Einsatz von Drohnen in dunklen, beengten Räumen wurde hier in der Praxis erprobt. … weiter

Neues Raketentriebwerk Reaction Engines baut SABRE-Teststand

09.05.2017 - Das britische Luft- und Raumfahrtunternehmen plant ab 2020 Bodentests mit dem Hybridtriebwerk SABRE. … weiter

Training, ISS, Zukunft als Raumfahrer "Zum Mars, das wär's!" — ESA-Astronaut Alexander Gerst im Interview

16.02.2017 - Im Mai 2016 wurde der ESA-Astronaut Alexander Gerst für seine zweite Langzeitmission im All nominiert. 2018 wird der 40-Jährige als erster Deutscher auf der ISS das Kommando führen. Im Interview … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App