15.05.2010
FLUG REVUE

Atlantis StartSpace Shuttle Atlantis startet zu letztem Flug - Ziel ISS

Finale für das Space Shuttle Atlantis. Die Raumfähre ist am Freitagabend zu ihrem letzten Flug gestartet. Ziel ist die Internationale Raumstation ISS. Damit war die Atlantis fast 25 Jahre im Dienst.

Um 14.20 Uhr Ortszeit (20.20 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit) hob das Space Shuttle Atlantis (OV-104) zur Mission STS-132 vom Kennedy Space Center ab. Nach Angaben der NASA ist es die 132. Shuttle-Mission und zugleich der 34. Shuttleflug zur Internationalen Raumstation (ISS).

Es ist der 32. Flug der Atlantis, ihr elfter Flug zur ISS und ihr letzter in der Shuttlegeschichte. Bis zur Stilllegung der Shuttleflotte sind jetzt noch zwei weitere Starts geplant.

Verläuft der Flug ULF-4 (Utilization and Logistics Flight-4) planmäßig, dockt die Atlantis am Sonntag, 16. Mai 2010, für acht Tage an der ISS an, erklärte die NASA.

Zur Crew der Atlantis gehören die sechs NASA-Astronauten Ken Ham als Kommandant, der Pilot Tony Antonelli und die Missionsspezialisten Garett Reisman (EVA), Michael Good (EVA), Steve Bowen (EVA) und Piers Sellers. Die Landung der Atlantis ist geplant für den 26. Mai 2010, 8.44 Uhr Ortszeit (14.44 Uhr MESZ) auf der Shuttle Landing Facility im Kennedy Space Center.

Im Verlauf der Mission sind drei Außenbordeinsätze (Extravehicular Activity/EVA) geplant. Dabei sollen unter anderem eine neue Antenne installiert und sechs Batterien an den Gitterstrukturen ausgetauscht werden. Zudem wird die Atlantis das in Russland gebaute rund sieben Meter lange Miniforschungsmodul-1 (Mini Research Module-1 - MRM-1) zur ISS bringen. MRM-1, montiert am russischen Zarya-Modul, dient zum einen als kleines Forschungslabor und zusätzlicher Lagerplatz, zum anderen als neuer Anlegeplatz für die Sojus- und Progress-Raumschiffe.

Der erste Flug der Atlantis war am 3. Oktober 1985 zur Mission 51-J. Während STS-30 brachte das Shuttle im Mai 1989 die Magellansonde auf ihren Weg zur Venus. Die interplanetare Sonde Galileo begann ihren Flug zum Jupiter im Oktober 1989 aus der Ladeluke der Atlantis (STS-34). Raumfahrtgeschichte hat der Orbiter mit den Flügen STS-71, erster Dockingflug zur MIR-Station, und mit STS-25, dem letzten Serviceflug zum Hubble Space Telescope, geschrieben. 

Bis zur endgültigen Außerdienststellung der Shuttle-Flotte bleibt Atlantis noch als Reserve-Orbiter dienstbereit. 



Weitere interessante Inhalte
Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

16.08.2016 - Nicht die Länge ist entscheidend, sondern die Leistung für die Aufnahme von Trägerraketen in den exklusiven Club der Kraftpakete. … weiter

Britischer ESA-Astronaut zurück auf der Erde Tim Peake wird in Köln untersucht

20.06.2016 - Am Samstag landete der britische Astronaut Tim Peake nach einem halben Jahr auf der ISS wohlbehalten auf der Erde. Nun wird er beim DLR und der ESA in Köln untersucht. … weiter

Aufblasbares Wohnmodul für die ISS BEAM entfaltet sich beim zweiten Versuch

30.05.2016 - Nachdem der erste Anlauf am Donnerstag scheiterte, konnten Astronauten an Bord der ISS am Samstag das Modul BEAM von Bigelow Aerospace erfolgreich aufblasen. … weiter

Countdown läuft Raumfahrt auf der ILA 2016

24.05.2016 - Von der Ariane 6 über neue Missionen bis zur Internationalen Raumstation:Im ILA Space Pavilion steht die Faszination Raumfahrt im Vordergrund. … weiter

Langzeitmission auf der ISS Erkenntnisse für den Flug zum Mars

23.05.2016 - Nach 340 Tagen auf der Internationalen Raumstation ISS sind der NASA-Astronaut Scott Kelly und sein russischer Kollege Michail Kornijenko am 1. März wieder auf der Erde gelandet. Doch ihre Mission ist … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App