01.06.2008
FLUG REVUE

1.6.2008 - Shuttle-StartSpace Shuttle Discovery startet mit Kibo-Labor aus Japan zur ISS

Gestern Abend um 23.02 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit (17.02 Uhr Ortszeit) ist das Space Shuttle Discovery (STS-124) von Cape Canaveral (Florida) erfolgreich zur Raumstation ISS gestartet.

Mit an Bord sind das japanische Wissenschaftslabor Kibo sowie das ebenfalls aus Japan stammenden Manipulatorsystem RMS. Neben dem japanische Astronauten Akihiko Hoshide ist auch Greg Chamitoff an Bord des Shuttle. Er wird Garrett Reisman als Mitglied der Stammbesatzung auf der ISS ablösen. Zur Besatzung gehören des Weiteren der Kommandant Mark Kelly, der Pilot Ken Ham und die Missionsspezialisten Karen Nyberg, Ron Garan und Mike Fossum.

Die Mission STS-124 soll 14 Tage dauern. Im Verlauf des Fluges sind drei Außenbordeinsätze vorgesehen. Für die Discovery ist es der 35. Flug, für die Shuttleflotte der dritte in diesem Jahr und der 123. Shuttleflug insgesamt.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App