24.11.2015
FLUG REVUE

Aerojet Rocketdyne erhält Auftrag der NASASpace-Shuttle-Triebwerke werden für SLS modernisiert

Das Space Launch System (SLS), die stärkste Trägerrakete in der Entwicklung, erhält RS-25-Triebwerke. Der Space-Shuttle-Antrieb soll von Aerojet Rocketdyne modernisiert werden.

RS-25 von Aerojet Rocketdyne

Das RS-25, das früher beim Space Shuttle zum Einsatz kam, wird nun für das SLS modernisiert. Foto und Copyright: Aerojet Rocketdyne  

 

Aerojet Rocketdyne modernisiert im Auftrag der US-amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA die RS-25-Triebwerke der Space Shuttles für die Trägerrakete SLS. Jeweils vier dieser Raketentriebwerke sollen die erste Stufe des SLS antreiben.

Die modernisierten RS-25 sollen aus weniger Teilen bestehen, weniger Schweißnähte haben und für ein höheres Schublevel zertifiziert werden. Der Vertrag mit Aerojet Rocketdyne hat ein Volumen von 1,16 Milliarden US-Dollar und läuft bis Ende September 2024. Mit dem Einsatz bekannter Technologien aus dem Space-Shuttle-Programm sollen die Kosten für das SLS gering gehalten werden.

Für die ersten vier Missionen der SLS ab 2018 sollen 16 überarbeitete Triebwerke zum Einsatz kommen. Der Vertrag beeinhaltet auch potenzielle zukünftige Modifikationen, die der NASA die Bestellung von sechs Triebwerken ermöglichen würden.


Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
UE


Weitere interessante Inhalte
Experimental-Raumgleiter der US Air Force X-37B landet nach 718 Tagen im All in Florida

08.05.2017 - Der geheimnisvolle Raumgleiter X-37B der US Air Force ist nach fast zwei Jahren im Weltraum am Kennedy Space Center in Florida gelandet. … weiter

Bemannte Raumfahrt Boeings Tor zum Weltall

19.04.2017 - Eine Raumstation in Mondnähe und ein Mars-Raumschiff: Der amerikanische Flugzeug- und Raumfahrtkonzern hat neue Konzepte für die interplanetare Raumfahrt vorgestellt. … weiter

Neues System von Rockwell Collins Überschallknall im Cockpit visualisiert

23.03.2017 - Der US-Avionikhersteller Rockwell Collins hat ein System entwickelt, das Piloten von künftigen Überschallflugzeugen die Lärmauswirkungen am Boden auf einem Display darstellt. … weiter

Luftfahrtfortschung NASA führt Überschall-Testflüge durch

21.03.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde will mit einer Reihe von Flugtests Technologien untersuchen, die künftige Überschallflugzeuge effizienter machen sollen. … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

13.03.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App