11.10.2010
FLUG REVUE

SpaceShipTwo macht ersten Freiflug

Der von Scaled Composites entwickelte Raumgleiter „VSS Enterprise“ führte am Sonntag in Mojave seinen ersten Gleitflug durch. Damit ist Virgin Galactic dem Einsatz des ersten kommerziellen Raumfahrzeugs einen Schritt näher gekommen.

SpaceShipTwo Erster Gleitflug

Am 10. Oktober 2010 führte das SpaceShipTwo in Kalifornien seinen ersten Freiflug durch (Foto: Virgin Galactic).  

 

Das SpaceShipTwo wurde bei dem Test in über 13700 Metern vom Mutterflugzeug WhiteKnightTwo („Eve“) ausgeklinkt und landete nach elf Minuten in Mojave. Pilot Pete Siebold und Co Mike Alsbury überprüften vor allem die saubere Trennung des Raumschiffs von seinem Mutterschiff und die Flugeigenschaften im niedrigen Geschwindigkeitsbereich.

Weitere detaillierte Ziele des Fluges wurden erfolgreich abgeschlossen, darunter der Nachweis, dass alle Systeme korrekt arbeiten. Auch die Leistungsparameter des Gleiters wurden vermessen. Schließlich führte Siebold Überziehversuche und eine simulierte Landung in größerer Höhe durch, bevor er in Mojave aufsetzte.

Die Vorbereitungen für den Flug waren umfangreich. Das WhiteKnightTwo Mutterschiff flog 40 Mal, davon vier mit dem SpaceShipTwo als Nutzlast. Der jüngst Tragflug hatte am 30. September stattgefunden.

Virgin Galactic ist nun auf dem Weg, als erstes Unternehmen kommerzielle Raumflüge durchzuführen. 350 Vorbestellungen von Passagieren im Wert von 50 Mio. Dollar liegen laut Firmenangaben vor. Der zukünftige kommerzielle Betrieb wird am Weltraumbahnhof America in New Mexico, durchgeführt. Dort soll am 22. Oktober die neue Landebahn eingeweiht werden.



Weitere interessante Inhalte
A380 verliert Spitzenpersonal Neuer Ingenieurvorstand bei Airbus Commercial Aircraft

28.02.2017 - Bei Airbus rückt Hubschrauber-Ingenieurvorstand Jean-Brice Dumont als Nachfolger von Charles Champion zum Ingenieurvorstand der Verkehrsflugzeugsparte Airbus Commercial Aircraft auf. A380-Programmchef … weiter

US-Riese investiert am Standort Europa Boeing baut Komponenten-Werk in England

27.02.2017 - Der amerikanische Flugzeughersteller Boeing will im britischen South Yorkshire Flugzeugkomponenten bauen, darunter Stellmotoren für die Flugzeugprogramme 737 und 777. … weiter

Concorde-Nachfolger mit vermindertem Überschallknall NASA-Überschallprojekt QueSST: Windkanaltest bis Mach 1.6

27.02.2017 - Rund 70 Jahre nach dem ersten Überschallflug der Bell X-1 gewinnt das Thema Concorde-Nachfolger wieder an Fahrt: Das bei Lockheed Martin entworfene Modell eines künftigen, "leisen" … weiter

airBaltic Mit der CS300 von Riga nach Abu Dhabi

27.02.2017 - Die lettische Fluggesellschaft verbindet in Kooperation mit Etihad Airways von Oktober an Riga und Abu Dhabi - mit ihren neuen Bombardier CS300. … weiter

Leiser landen DLR möchte Anfluglärm verringern

27.02.2017 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat ein Pilotenassistenzsystem entwickelt, das den Anfluglärm verringern soll. Erste Testflüge waren vielversprechend. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App