03.11.2014
FLUG REVUE

Erste Informationen vom NTSBSpaceShipTwo-Unfall: Klappleitwerk falsch verstellt?

Nach dem Absturz des kommerziellen Raumgleiters SpaceShipTwo bei einem Testflug am Freitag, hat die amerikanische Unfalluntersuchungsbehörde NTSB erste Details des Unglückshergangs genannt.

SpaceShipTwo Feather 2011

Das Klappleitwerk des SpaceShipTwo soll im Normalfall erst für die Steuerung der Rückkehr verstellt werden (Foto: Virgin Galactic).  

 

In einer Pressekonferenz am Sonntag erläuterte das NTSB erste Erkenntnisse: Demnach war die Unglücksursache ein "Uncommanded Feather", das irrtümliche Aufstellen der Leitwerksflächen als Luftbremse. Einer der beiden Sperrhebel im Cockpit für den Klappmechanismus des Leitwerks des Raumgleiters sei bei dem verhängnisvollen Testflug bei etwa Mach 1 durch den Copiloten Michael Alsbury aus unbekannten Gründen geöffnet worden. Der zweite Sperrhebel blieb aber ständig verriegelt.

Beide Sperrhebel müssten aber bis zum Erreichen einer Geschwindigkeit von Mach 1.4 geschlossen sein. Mit einem der beiden geöffneten Sperrhebel kam es, zwei Sekunden nach der Betätigung und etwa beim Duchstoßen der Schallmauer, zum unbeabsichtigten Aufstellen des nur als Luftbremse für den Abstieg genutzten Klappleitwerks. Der Raumgleiter geriet in eine instabile Fluglage und zerbrach. Alsbury kam dabei ums Leben, Pilot Peter Siebold erreichte am Fallschirm schwer verletzt den Boden.

Das NTSB berichtete, der Tank für das Oxidationsmittel Distickstoffmonoxid (oder Lachgas) sei unbeschädigt unter den Trümmern in der Mojave-Wüste gefunden worden. Damit scheint eine anfangs als Unglücksursache angenommene Triebwerksexplosion unwahrscheinlich. Die Unfalluntersuchung dauert an. Am heutigen Montag (Ortszeit Kalifornien) ist eine weitere Pressekonferenz des NTSB geplant.



Weitere interessante Inhalte
Flottenzugang bei Philippine Airlines Bombardier liefert erste Q400 mit Zweiklassen-Bestuhlung

21.07.2017 - Die Propellermaschine mit 86 Sitzplätzen wurde am Donnerstag in Toronto an die südostasiatische Airline übergeben. … weiter

Streckennetzerweiterung Neue Lufthansa-Ziele im Winter

21.07.2017 - Die deutsche Fluggesellschaft nimmt ab Oktober sieben neue europäische Destinationen ab den Drehkreuzen Frankfurt und München ins Programm. … weiter

ICAO Safety Report Linienflüge 2016 so sicher wie nie zuvor

20.07.2017 - Die Internationale Zivilluftfahrtorganisation ICAO untersucht jährlich Kennzahlen zur Sicherheit im Luftverkehr. 2016 war demnach das bisher sicherste Flugjahr. … weiter

Viehzucht im Wüstenstaat Qatar Airways fliegt 4.000 Kühe nach Katar

20.07.2017 - Um der hohen Milchnachfrage trotz der Blockade durch die Nachbarländer nachzukommen, hat das Emirat bereits zwei Sonderflüge mit 300 Rindern organisiert. Eine Boeing 777F beförderte die europäischen … weiter

Ehrung in New York Rekord: Techniker seit 75 Jahren bei American Airlines

19.07.2017 - 75 Jahre lang arbeitete Azreil „Al“ Blackman in der Instandhaltung von American Airlines. Am Mittwoch widmete ihm die Fluggesellschaft eine Triple Seven. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2017

FLUG REVUE
08/2017
10.07.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Stratolaunch: Das größte Flugzeug der Welt
Atlanta: Der größte Flughafen der Welt
Paris Air Show: Die größte Luftfahrtschau der Welt
Transall: Abschied von Penzing


aerokurier iPad-App