22.12.2015
FLUG REVUE

Erste Stufe der Falcon 9SpaceX lässt Rakete vertikal landen

Einmal ins All und wieder zurück: Dem amerikanischen Raumfahrtunternehmen SpaceX ist erstmals die vertikale Landung der ersten Stufe seiner Falcon-9-Rakete gelungen.

SpaceX Falcon-9-Landung

Die erste Stufe der Falcon-9-Trägerrakete ist erstmals vertikal gelandet. Foto und Copyright: SpaceX  

 

SpaceX, die Raumfahrtfirma des Milliardärs Elon Musk, ist der Wiederverwendbarkeit von Raketen einen großen Schritt näher gekommen: in der Nacht auf Dienstag glückte erstmals die vertikale Landung der ersten Stufe der Trägerrakete Falcon 9. Die Landung erfolgte am Weltraumbahnhof in Cape Canaveral, in der so genannten Landing Zone 1.

Die Falcon 9 startete mit elf Orbcomm-Satelliten an Bord am Dienstagmorgen um 1.29 Uhr (GMT) von der Startplattform von Komplex 40. Drei Minuten nach dem Start trennten sich die erste und die zweite Stufe voneinander. Während die Oberstufe die Satelliten in den Orbit brachte, kehrte die erste Stufe rund zehn Minuten nach dem Start heil zur Landing Zone 1 einige Kilometer südlich der Startplattform zurück.


"Willkommen zurück, Baby!", twitterte SpaceX-Gründer Elon Musk nach der Landung. Diese jüngste Mission ist für das private Raumfahrtunternehmen ein Meilenstein - nicht nur wegen der nach zwei gescheiterten Versuchen auf einer schwimmenden Plattform im Atlantik im Januar und April endlich geglückten Landung der ersten Stufe. 

Es war der erste Start seit der Explosion einer Falcon 9 bei einem Versorgungsflug zur ISS im Juni. Zudem war es der erste Start einer modifzierten Falcon 9 mit mehr Schub, einem verbesserten Stufen-Trennsystem und einer gestreckten Oberstufe, die zusätzlichen Treibstoff enthält. Mit wiederverwendbaren Raketen will SpaceX die Startkosten drastisch senken.

Dem Konkurrenzunternehmen Blue Origin von Amazon-Gründer Jeff Bezos war Ende November die vertikale Landung seiner Suborbitalrakete gelungen. Damals hatte SpaceX-Chef Elon Musk zwar gratuliert, aber darauf hingewiesen, dass Blue Origins Landung aufgrund der unterschiedlichen Raketen nicht mit dem Vorhaben von SpaceX vergleichbar sei. Die Returkutsche kam nun prompt: "Willkommen im Club", twitterte Jeff Bezos nach der Landung der Falcon 9.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App