13.12.2012
FLUG REVUE

Startvorbereitungen für Globalstar

Im Februar 2013 wird die Arianespace-Tochter Starsem in Baikonur eine Sojus-Rakete mit weiteren sechs Mobilfunksatelliten des Typs Globalstar starten.

Vier der Raumflugkörper befinden sich bereits in der Test- und Montagehalle PPF (Payload Processing Facility); die beiden letzten - FM'21 und FM'25 - wurden am 12. Dezember angeliefert. Beide Satelliten gelangten in Containern an Bord eines Transportflugzeuges Antonow An-124 zum Flughafen Jubilejny des russischen Kosmodroms. Nach Missionen im Oktober 2010 sowie im Juli und Dezember 2011 wird der Start im nächsten Februar der letzte von vier Aufträgen sein, die Arianespace zur Beförderung von Satelliten für die Globalstar-Konstellation der zweiten Generation übernommen hatte.

Die von Thales Alenia Space gebauten Satelliten haben trapezoidförmige Körper, so dass sie gut an Dispensern unter der Sojus-Nutzlastverkleidung befestigt werden können. Nach Erreichen der Umlaufbahn vervollständigen sie das Mobilfunknetz von Globalstar und gewährleisten weltweite Sprach- und Datenübertragungen über Handys und stationäre Telefonanlagen. Der bevorstehende Start wird der 26. sein, den Starsem seit Beginn der Operationen am Kosmodrom Baikonur im Jahre 1999 verantwortet. Bereits beim ersten Flug waren vier Globalstar-Stalliten - damals noch solche der ersten Generation - auf ihre Bahnen befördert worden.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App