01.12.2015
FLUG REVUE

LISA PathfinderTechnische Probleme verzögern Start

Der für den 2. Dezember geplante Start einer Vega-Trägerrakete mit dem LISA-Pathfinder-Raumfahrzeug der ESA an Bord wird wegen technischer Probleme verschoben.

LISA Pathfinder

Der Start einer Vega mit der ESA-Sonde LISA Pathfinder musste verschoben werden. Foto und Copyright: ESA  

 

Eigentlich sollte eine Vega-Trägerrakete am 2. Dezember um 4.15 Uhr GMT (5.15 CET) die europäische Sonde LISA Pathfinder vom Weltraumbahnhof Kourou aus ins All bringen. Doch wegen technischer Probleme wurde der Start verschoben, wie die europäische Weltraumorganisation ESA am Dienstag mitteilt. Die Sonde sei aber in einem sicheren und stabilen Zustand.

In der letzten Phase der Startkampagne sei ein technisches Problem aufgetreten, das weitere Analysen erfordere. Für Mittwoch ist eine Überprüfung der Ergebnisse geplant. Dann soll eine Entscheidung über einen möglichen Start am 3. Dezember fallen.

LISA Pathfinder ist eine Technologie-Demonstrations-Mission, die den Weg für das von der ESA geplante Gravitationswellenobservatorium eLISA (evolved Laser Interferometer Space Antenna) ebnen soll. 

eLISA soll ab 2034 Gravitationswellen aus dem All beobachten und wichtige Erkenntnisse unter anderem über Supernovae, enge Doppelsternsysteme und die Entstehung des Universums liefern. Mit LISA Pathfinder will die ESA im Weltraum Technologien für eLISA erproben.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
UE


Weitere interessante Inhalte
Parabelflugzeug A310 Zero-G Weltraumgefühl durch virtuelle Realität

26.06.2017 - An Bord des Parabelflugzeugs von Novespace können Passagiere nicht nur Momente der Schwerelosigkeit erleben, sondern nun mithilfe von VR-Brillen auch die Erde aus dem Weltall sehen. … weiter

LTE-Nachfolger ESA-Initiative für 5G-Satelliten

22.06.2017 - Die europäische Raumfahrtagentur ESA und führenden Unternehmen der Satellitenindustrie wollen bei der Entwicklung von Satelliten für das Mobilfunknetz der Zukunft zusammenarbeiten. … weiter

Deutscher ESA-Astronaut So heißt Gersts nächste ISS-Mission

29.05.2017 - Alexander Gerst hat am Montag in Köln den Namen und das Logo seiner nächsten Mission zur Internationalen Raumstation präsentiert. … weiter

Europäische Weltraumorganisation Drohnenversuche in sizilianischen Höhlen

23.05.2017 - Am vergangenen Wochenende beteiligte sich ESA-Astronaut Luca Parmitano an Höhlenforschungen auf Sizilien. Der Einsatz von Drohnen in dunklen, beengten Räumen wurde hier in der Praxis erprobt. … weiter

Neues Raketentriebwerk Reaction Engines baut SABRE-Teststand

09.05.2017 - Das britische Luft- und Raumfahrtunternehmen plant ab 2020 Bodentests mit dem Hybridtriebwerk SABRE. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App