01.12.2015
FLUG REVUE

LISA PathfinderTechnische Probleme verzögern Start

Der für den 2. Dezember geplante Start einer Vega-Trägerrakete mit dem LISA-Pathfinder-Raumfahrzeug der ESA an Bord wird wegen technischer Probleme verschoben.

LISA Pathfinder

Der Start einer Vega mit der ESA-Sonde LISA Pathfinder musste verschoben werden. Foto und Copyright: ESA  

 

Eigentlich sollte eine Vega-Trägerrakete am 2. Dezember um 4.15 Uhr GMT (5.15 CET) die europäische Sonde LISA Pathfinder vom Weltraumbahnhof Kourou aus ins All bringen. Doch wegen technischer Probleme wurde der Start verschoben, wie die europäische Weltraumorganisation ESA am Dienstag mitteilt. Die Sonde sei aber in einem sicheren und stabilen Zustand.

In der letzten Phase der Startkampagne sei ein technisches Problem aufgetreten, das weitere Analysen erfordere. Für Mittwoch ist eine Überprüfung der Ergebnisse geplant. Dann soll eine Entscheidung über einen möglichen Start am 3. Dezember fallen.

LISA Pathfinder ist eine Technologie-Demonstrations-Mission, die den Weg für das von der ESA geplante Gravitationswellenobservatorium eLISA (evolved Laser Interferometer Space Antenna) ebnen soll. 

eLISA soll ab 2034 Gravitationswellen aus dem All beobachten und wichtige Erkenntnisse unter anderem über Supernovae, enge Doppelsternsysteme und die Entstehung des Universums liefern. Mit LISA Pathfinder will die ESA im Weltraum Technologien für eLISA erproben.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
UE


Weitere interessante Inhalte
Ariane 6 Europas Billig-Rakete

19.12.2016 - Günstiger soll sie werden und dabei so zuverlässig sein wie ihre Vorgängerin: Bei der Ariane 6 versucht Airbus Safran Launchers den Spagat zwischen Kosten und Qualität, um im Trägerraketen-Markt … weiter

ESA-Ministerratskonferenz 10 Milliarden Euro für die europäische Raumfahrt

05.12.2016 - Bei der ESA-Ministerratskonferenz im schweizerischen Luzern haben die 22 ESA-Mitgliedsstaaten sowie Slowenien und Kanada 10,3 Milliarden Euro für Weltraumtätigkeiten und -programme bewilligt. … weiter

Deutscher ESA-Astronaut Alexander Gerst träumt von Flug zum Mond

25.11.2016 - Seit einem halben Jahr trainiert der ESA-Astronaut für seinen zweiten Flug zur ISS 2018. Und er denkt schon weiter. … weiter

75. Starterfolg in Serie Ariane 5 ES bringt vier Galileo-Satelliten ins All

17.11.2016 - Erstmals beförderte eine Ariane 5 vier Galileo-Satelliten gleichzeitig in den Orbit. Damit besteht die Konstellation des europäischen Satellitennavigationssystems nun aus 18 Satelliten. … weiter

Asteroid Impact Mission der ESA Nächste Phase der Asteroidenabwehr-Mission

09.11.2016 - Lassen sich Asteroiden, die auf Kollisionskurs mit der Erde sind, ablenken? Diese Frage soll die Asteroid Impact Mission beantworten. Die endgültige Entscheidung über die Umsetzung steht zwar noch … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App