19.10.2012
FLUG REVUE

TerraSAR-X blickt auf die Salzwüste

Wolken, Dunkelheit, Regen - der Radarsatellit TerraSAR-X des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt blickt mit seinen Radaraugen auch bei diesen Bedingungen ungetrübt auf die Erde.

TerraSAR-X blickt auf die Salzwüste

Die Aufnahme zeigt den westlichen Abschnitt des früheren Bonneville-Sees.© DLR  

 

Die aktuelle Aufnahme von TerraSAR-X zeigt die Stadt Wendover und die angrenzende Salzwüste im US-Bundesstaat Utah. Die Aufnahmen sind zuerst farblos mit dunklen und hellen Kontrasten. Schwarz steht für Wasserflächen sowie Radarimpulse, die der Satellit aussendet, die jedoch nicht zurückkommen. Eine glatte Wasseroberfläche beispielsweise reflektiert Radarstrahlen weg vom Sender im Orbit. Die Farbgebung des Bildes beruht auf einer statistischen Auswertung des Datensatzes, wobei die unterschiedliche Rauheit der Oberfläche farblich kodiert wird

Bonneville Salt Flats ist die größte Salztonebene westlich des großen Salzsees im nördlichen Teil des US-Bundesstaates Utah. Die große Salzwüste entstand gegen Ende der letzten Eiszeit infolge der Austrocknung des Lake Bonneville - eines prähistorischen Sees, der sich westlich der Rocky Mountains über weite Teile des großen Beckens erstreckte. Heute ist der Bonneville-See Geschichte. Die verbliebene Salzwüste erstreckt sich auf rund 10.360 km². Die vorhandene Aufnahme zeigt einen westlichen Ausschnitt dieser riesigen Fläche. Die gezeigte Szene ist 56 x 30 Kilometer groß und stammt vom 23.Juni 2009. Eine prägnante Aussicht wirft TerraSAR-X auch auf die circa 2000 Meter hohen Berge und den Salzsee, der bei etwa 1270 Metern Höhe liegt. Die Aufnahme zeigt raue Berg-Oberflächen in orange und glatte in grau/schwarz.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App