04.07.2013
FLUG REVUE

Tests von INSAT-3D sind abgeschlossen

Der indische Wettersatellit INSAT-3D, der am 25. Juli bei der Ariane-5-Mission VA214 ins All befördert werden soll, wurde in Kourou abschließend getestet und ist nun für die Betankung bereit.

Der Raumflugkörper dient der Beobachtung meteorologischer Erscheinungen sowie der Beobachtung der Land- und Meeresoberfläche des indischen Subkontinents. Er wurde von der nationalen Raumfahrtagentur ISRO entwickelt und beruht auf dem Satellitenbus I-2K. Mit der Betankung erreicht er seine Startmasse von 2.090 Kilogramm. Die letzten Tests im Nutzlastzentrum S5 umfassten die Funktionsweise des Entfaltungsmechanismus der Solarzellenflächen sowie des Adapters zur Rakete. Der Start wird gemeinsam mit dem europäischen Telekommunikationssatelliten Alphasat erfolgen.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot