20.11.2013
FLUG REVUE

Mehrfachstart auf Wallops IslandTrägerrakete Minotaur bringt elf Satelliten ins All

Teams von neun US-Universitäten und einer High School konnten am 19. November 2013 das Gefühl erleben, wie es ist, wenn ein selbst entworfener und gebauter Nanosatellit* in die Erdumlaufbahn befördert wird.

elana

Auf dieser Karte sind alle teilnehmenden Schulen und die Namen ihrer Satelliten verzeichnet. © NASA  

 

Start der Minotaur in Wallops Island. Copyright: NASA

Mit Unterstützung der NASA waren die würfelförmigen, sogenannten Cubesats als Huckepack-Nutzlasten in der Nutzlastspitze der Minotaur untergebracht worden, welche um 20:15 Uhr EST vom Mid-Atlantic Regional Spaceport auf der Wallops Flight Facility der NASA abhob. Hauptnutzlast war der NASA-Technologiedemonstrator PhoneSat. Mehr als 300 Studenten und Schüler hatten sich an dieser ELaNa-Mission beteiligt (Educational Launch of Nanosatellite), darunter erstmals Schüler der Thomas Jefferson High School for Science and Technology in Alexandria, Virginia.

Seit 2010 hat die NASA innerhalb ihrer Startinitiative mehr als 90 Cubesats von öffentlichen und privaten Initiativen sowie Regierungsdienststellen den Start als Huckepacknutzlasten an Bord kommerzieller Trägerraketen ermöglicht. Die Studenten haben in den meisten Fällen Kontakt zu Experten aus der Raumfahrtindustrie aufgenommen, die ihnen bei der Arbeit mit Rat und Tat zur Seite standen und Möglichkeiten des Sponsorings zeigten. Jetzt werden die Teams in den nächsten Wochen die Daten ihrer Experimente an Bord der Flugkörper aufzeichnen und die Ergebnisse schließlich auch der NASA zur Verfügung stellen, denn das war der Deal: kostenloser Start gegen Ergebnisse der Arbeit.

*Nanosatelliten gehören zu den Kleinsatelliten unter 500 kg Masse. Sie werden unterteilt in Minisatelliten (100 bis 500 kg), Mikrosatelliten (10 bis 100 kg), Nanosatelliten (1 bis 10 kg), Picosatelliten (0,1 bis 1 kg) und schließlich sogar Femtosatelliten (kleiner 0,1 kg).

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Space Poop Challenge NASA sucht Lösungen für Toilettengang im All

30.11.2016 - Wie könnte es Astronauten auf Langzeitreisen leichter gemacht werden, ihre Notdurft zu verrichten? Die US-Raumfahrtbehörde hat dafür einen Ideenwettbewerb im Internet ausgelobt. … weiter

OSIRIS-REx Asteroiden-Jäger

15.11.2016 - Die NASA-Sonde OSIRIS-REx ist nicht das erste Raumfahrzeug, das auf Tuchfühlung mit einem Asteroiden geht. Aber sie soll mehr Gestein und Staub zurück zur Erde bringen als bisherige Missionen. … weiter

Morphing Wing im Windkanal NASA will den gesamten Flügel verbiegen

04.11.2016 - Seit längerer Zeit versuchen Ingenieure, nahtlos-biegsame Flügel zu konstruieren, die ihre Form ohne Klappen stufenlos verändern können. Jetzt schlagen NASA und MIT einen neuen Ansatz vor: Das … weiter

NASA vergibt Aufträge an vier Unternehmen Grüne Experimentalflugzeuge

11.10.2016 - Die amerikanische Luft- und Raumfahrtbehörde NASA lässt ihre X-Flugzeuge wieder aufleben, um Öko-Technologien zu erproben. Kürzlich wurden weitere Unternehmen mit der Ausarbeitung von Konzepten … weiter

Juno-Sonde Jupiter-Mission der NASA

20.09.2016 - Nach fünf Jahren ist die Juno-Sonde der US-Raumfahrtbehörde NASA am 5. Juli an ihrem Ziel angekommen. Sie soll die Geheimnisse des Jupiter entschlüsseln. Doch die Bedingungen sind eine … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App