09.12.2016
FLUG REVUE

US-Astronaut und SenatorTrauer um John Glenn

Im Alter von 95 Jahren ist John Glenn am Donnerstagabend gestorben. Er war der erste Amerikaner, der 1962 in einem Raumschiff die Erde umkreiste.

NASA-Astronaut John Glenn

John Glenn war 1962 der erste Amerikaner, der die Erde umrundete. Foto und Copyright: NASA  

 

Der frühere Astronaut und US-Senator John Glenn ist tot. Er starb am Donnerstag im Alter von 95 Jahren in einer Klinik in Columbus, Ohio. Das bestätigte die amerikanische Raumfahrtbehörde NASA am selben Abend.

Glenn schrieb in mehrfacher Hinsicht Raumfahrtgeschichte. Mit Friendship 7 umrundete er als erster Amerikaner am 20. Februar 1962 die Erde. Zudem war er der älteste Mensch im Weltall: Im Alter von 77 Jahren absolvierte er 1998 eine neuntägige Mission an Bord des Space Shuttles Discovery.

"Mit Johns Tod verliert unsere Nation eine Ikone", sagte Noch-Präsident Barack Obama. "Die ganze NASA-Familie wird ihm für immer dankbar sein für seine herausragenden Dienste, sein Engagement und seine Freundschaft", so NASA-Administrator Charles Bolden.

Geboren wurde Glenn am 18. Juli 1921 in Cambridge, Ohio. Er flog als Marinepilot im Zweiten Weltkrieg und im Koreakrieg, bevor er 1959 als Astronaut für das Mercury-Programm ausgewählt wurde. 1964 beendete er zunächst seine Karriere als Astronaut. Von 1974 bis 1999 war er Senator von Ohio.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
UE


Weitere interessante Inhalte
Experimental-Raumgleiter der US Air Force X-37B landet nach 718 Tagen im All in Florida

08.05.2017 - Der geheimnisvolle Raumgleiter X-37B der US Air Force ist nach fast zwei Jahren im Weltraum am Kennedy Space Center in Florida gelandet. … weiter

Bemannte Raumfahrt Boeings Tor zum Weltall

19.04.2017 - Eine Raumstation in Mondnähe und ein Mars-Raumschiff: Der amerikanische Flugzeug- und Raumfahrtkonzern hat neue Konzepte für die interplanetare Raumfahrt vorgestellt. … weiter

Neues System von Rockwell Collins Überschallknall im Cockpit visualisiert

23.03.2017 - Der US-Avionikhersteller Rockwell Collins hat ein System entwickelt, das Piloten von künftigen Überschallflugzeugen die Lärmauswirkungen am Boden auf einem Display darstellt. … weiter

Luftfahrtfortschung NASA führt Überschall-Testflüge durch

21.03.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde will mit einer Reihe von Flugtests Technologien untersuchen, die künftige Überschallflugzeuge effizienter machen sollen. … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

13.03.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App