06.12.2012
FLUG REVUE

Venus Express: Vulkanismus auf dem Nachbarplaneten

Sechs Jahre Datenmessungen der ESA-Planetensonde Venus Express zeigen, dass sich der Anteil von Schwefeldioxid in der Atmosphäre der heißen Nachbarin enorm vergrößert hat. Experten vermuten heftigen Vulkanismus als Ursache.

Die dichte Atmosphäre der Venus enthält mehr als eine Million Mal soviel Schwefeldioxid wie die der Erde, und hier unten stammt fast all dieses Gas aus Vulkanausbrüchen. Bei uns wird es relativ schnell vom Sonnenlicht zersetzt, aber unter der undurchdringlichen Wolkendecke der Venus kann es sich lange halten.

Dass es auf der Venus Hunderte von Vulkanen gibt, ist schon lange bekannt, denn sie wurden auf Radaraufnahmen der NASA-Sonde Magellan entdeckt. Seither ist jedoch in der Fachwelt umstritten, ob diese Feuer speienden Berge noch aktiv sind oder nicht. Infrarotaufnahmen deuten allerdings darauf hin, dass hier in geologisch jüngster Zeit tatsächlich Lava geflossen ist. Einen möglichen Entstehungsort einer Gaswolke zu lokalisieren, ist jedoch fast unmöglich: Die gesamte Atmosphäre des Planeten rotiert einmal in vier Erdentagen!

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
LTE-Nachfolger ESA-Initiative für 5G-Satelliten

22.06.2017 - Die europäische Raumfahrtagentur ESA und führenden Unternehmen der Satellitenindustrie wollen bei der Entwicklung von Satelliten für das Mobilfunknetz der Zukunft zusammenarbeiten. … weiter

Deutscher ESA-Astronaut So heißt Gersts nächste ISS-Mission

29.05.2017 - Alexander Gerst hat am Montag in Köln den Namen und das Logo seiner nächsten Mission zur Internationalen Raumstation präsentiert. … weiter

Europäische Weltraumorganisation Drohnenversuche in sizilianischen Höhlen

23.05.2017 - Am vergangenen Wochenende beteiligte sich ESA-Astronaut Luca Parmitano an Höhlenforschungen auf Sizilien. Der Einsatz von Drohnen in dunklen, beengten Räumen wurde hier in der Praxis erprobt. … weiter

Neues Raketentriebwerk Reaction Engines baut SABRE-Teststand

09.05.2017 - Das britische Luft- und Raumfahrtunternehmen plant ab 2020 Bodentests mit dem Hybridtriebwerk SABRE. … weiter

Training, ISS, Zukunft als Raumfahrer "Zum Mars, das wär's!" — ESA-Astronaut Alexander Gerst im Interview

16.02.2017 - Im Mai 2016 wurde der ESA-Astronaut Alexander Gerst für seine zweite Langzeitmission im All nominiert. 2018 wird der 40-Jährige als erster Deutscher auf der ISS das Kommando führen. Im Interview … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App