19.04.2014
FLUG REVUE

Fracht für die RaumstationVersorgungsflug SpaceX-3 ist zur ISS gestartet

Die Raumkapsel Dragon des kommerziellen Raumfahrtunternehmens SpaceX hob am 18. April um 15:25 Uhr Ortszeit an der Spitze einer Trägerrakete Falcon 9 vom Startkomplex 40 der Cape Canaveral Space Station ab.

spacex-3

Start der Trägerrakete Falcon 9 mit der dritten Dragon-Kapsel für die ISS. © NASA  

 

Die Mission umfasst bereits den dritten Versorgungsflug einer kommerziellen Dragon-Kapsel zur Internationalen Raumstation. An Bord befinden sich unter anderem mehr als 150 Experimente, welche von den Astronauten der Stammbesatzungen 39 und 40 ausgeführt werden sollen. Dazu gehören unter anderem Untersuchungen zum Pflanzenwachstum unter den Bedingungen der Schwerelosigkeit, zur Funktion des menschlichen Immunsystems, Aufgaben der Erdbeobachtung und eine Demonstration der laseroptischen Kommunikation. Zur Fracht gehören auch ein paar High-tech-Beine für den Torso des Robonauten 2, der sich bereits seit längerer Zeit an Bord befindet. Damit soll er nun die nötige Mobilität für eigenständige Arbeiten an Bord erhalten.

Des weiteren schickte das Center for the Advancement of Science in Space (CASIS) ein zweites Experimentenpaket für jenen Teil der Station, den die NASA als US National Laboratory bezeichnet. Dazu gehören Testsets zur Pflanzenbiologie, zum Kristallwachstum und zur Proteinherstellung für mögliche Medikamente. Schließlich organisierte das DLR-Raumfahrtmanagement auch den Mitflug zweier Zellexperimente der Universität Magdeburg.

Auf der Ausstiegsbahn setzte die Falcon-Rakete fünf CubeSats als Technologiedemonstratoren aus, die Teil der ElaNa-Mission der NASA sind (Educational Launch of Nanosatellite), an deren Entwicklung und Bau mehr als 120 Studenten aus den USA beteiligt waren.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Reduzierung von Fluglärm Computersimulation für leisere Flugzeuge

01.02.2017 - In der Flugzeugentwicklung werden numerische Strömungssimulationen zur Verbesserung der Aerodynamik schon lange eingesetzt. Doch sie können auch zur Verringerung von Fluglärm beitragen. … weiter

NASA-Luftfahrtforschung Pratt & Whitney entwickelt Öko-Triebwerk

31.01.2017 - Der Triebwerkshersteller aus Hartford, Connecticut soll im Auftrag der NASA einen effizienten und dennoch leisen und sauberen Antrieb entwerfen. … weiter

Für das Starliner-Raumschiff Boeing präsentiert neuen Raumanzug

26.01.2017 - Leichter und bequemer: Astronauten an Bord von Boeings künftigem Raumschiff CST-100 Starliner werden andere Raumanzüge als bisher tragen. … weiter

Neue Software der NASA Kürzeres Zeitfenster zwischen Landungen

17.01.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA erprobt bei Testflügen ein System, das den Luftverkehrsfluss an vielbeflogenen Airports verbessern soll. … weiter

US-Astronaut und Senator Trauer um John Glenn

09.12.2016 - Im Alter von 95 Jahren ist John Glenn am Donnerstagabend gestorben. Er war der erste Amerikaner, der 1962 in einem Raumschiff die Erde umkreiste. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App