29.10.2014
FLUG REVUE

Rückschlag für Antares-RaketeVideo: Raumfrachter Cygnus beim Start explodiert

Am 28. Oktober um 18.22 Ortszeit startete die Antares-Rakete mit dem Raumfrachter Cygnus an Bord auf Wallops Island in Virginia, USA. Doch Sekunden nach dem Abheben explodierte sie.

nasa-antares-explosion-start-orbital

Kurz nach dem Start explodierte die Antares-Rakete über Wallops Island. Foto und Copyright: NASA  

 

Copyright: NASA

Im Auftrag der NASA sollte die Antares-Rakete der Orbital Science Corporation den Cygnus-Frachter mit Versorgungsgütern und wissenschaftlichem Material zur Internationalen Raumstation ISS bringen. Doch wenige Sekunden nach dem Start von Pad 0A des Mid-Atlantic Regional Spaceport auf der Wallops Flight Facility in Virginia explodierte die Rakete. Über die Ursache ist noch nichts bekannt. Verletzte gab es laut NASA keine. Es handelte sich um den dritten Start einer Antares-Rakete zur ISS-Versorgung. "Der Besatzung der ISS droht keine Gefahr, dass Lebensmittel oder andere kritische Vorräte ausgehen", sagte William Gerstenmaier, Associate Administrator des NASA Human Exploration and Operations Directorate. Der Start sollte ursprünglich am Montag zuvor erfolgen, er musste aber aufgrund eines fremden Segelboots in der Sicherheitszone vor der Küste südwestlich des Startturms abgebrochen werden. Die Sicherheitszone umfasst eine Fläche von rund 3600 Quadratkilometern. Der Cygnus-Frachter sollte am 2. November an der ISS andocken.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Space Poop Challenge NASA sucht Lösungen für Toilettengang im All

30.11.2016 - Wie könnte es Astronauten auf Langzeitreisen leichter gemacht werden, ihre Notdurft zu verrichten? Die US-Raumfahrtbehörde hat dafür einen Ideenwettbewerb im Internet ausgelobt. … weiter

OSIRIS-REx Asteroiden-Jäger

15.11.2016 - Die NASA-Sonde OSIRIS-REx ist nicht das erste Raumfahrzeug, das auf Tuchfühlung mit einem Asteroiden geht. Aber sie soll mehr Gestein und Staub zurück zur Erde bringen als bisherige Missionen. … weiter

Morphing Wing im Windkanal NASA will den gesamten Flügel verbiegen

04.11.2016 - Seit längerer Zeit versuchen Ingenieure, nahtlos-biegsame Flügel zu konstruieren, die ihre Form ohne Klappen stufenlos verändern können. Jetzt schlagen NASA und MIT einen neuen Ansatz vor: Das … weiter

NASA vergibt Aufträge an vier Unternehmen Grüne Experimentalflugzeuge

11.10.2016 - Die amerikanische Luft- und Raumfahrtbehörde NASA lässt ihre X-Flugzeuge wieder aufleben, um Öko-Technologien zu erproben. Kürzlich wurden weitere Unternehmen mit der Ausarbeitung von Konzepten … weiter

Juno-Sonde Jupiter-Mission der NASA

20.09.2016 - Nach fünf Jahren ist die Juno-Sonde der US-Raumfahrtbehörde NASA am 5. Juli an ihrem Ziel angekommen. Sie soll die Geheimnisse des Jupiter entschlüsseln. Doch die Bedingungen sind eine … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App