29.10.2014
FLUG REVUE

Rückschlag für Antares-RaketeVideo: Raumfrachter Cygnus beim Start explodiert

Am 28. Oktober um 18.22 Ortszeit startete die Antares-Rakete mit dem Raumfrachter Cygnus an Bord auf Wallops Island in Virginia, USA. Doch Sekunden nach dem Abheben explodierte sie.

nasa-antares-explosion-start-orbital

Kurz nach dem Start explodierte die Antares-Rakete über Wallops Island. Foto und Copyright: NASA  

 

Im Auftrag der NASA sollte die Antares-Rakete der Orbital Science Corporation den Cygnus-Frachter mit Versorgungsgütern und wissenschaftlichem Material zur Internationalen Raumstation ISS bringen. Doch wenige Sekunden nach dem Start von Pad 0A des Mid-Atlantic Regional Spaceport auf der Wallops Flight Facility in Virginia explodierte die Rakete. Über die Ursache ist noch nichts bekannt. Verletzte gab es laut NASA keine. Es handelte sich um den dritten Start einer Antares-Rakete zur ISS-Versorgung. "Der Besatzung der ISS droht keine Gefahr, dass Lebensmittel oder andere kritische Vorräte ausgehen", sagte William Gerstenmaier, Associate Administrator des NASA Human Exploration and Operations Directorate. Der Start sollte ursprünglich am Montag zuvor erfolgen, er musste aber aufgrund eines fremden Segelboots in der Sicherheitszone vor der Küste südwestlich des Startturms abgebrochen werden. Die Sicherheitszone umfasst eine Fläche von rund 3600 Quadratkilometern. Der Cygnus-Frachter sollte am 2. November an der ISS andocken.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Künftige bemannte Raumkapsel "Power on" für die Orion

22.08.2017 - Ingenieure von Lockheed Martin und der US-Raumfahrtbehörde NASA haben dem Crew-Modul der Orion-Kapsel Leben eingehaucht: Erstmals wurden Kernsysteme angeschaltet und getestet. … weiter

Elektroantrieb Verteilte elektrische Antriebe: Strömung mit Strom

12.08.2017 - Vom kleinen Start-up bis zum großen Flugzeughersteller: Derzeit ist das Thema „verteilte elektrische Antriebe“ in aller Munde. Dabei sind verschiedene Konzepte im Rennen. … weiter

Messungen für künftige Überschalljet-Projekte NASA testet Überschallknall über Florida

26.07.2017 - Ab dem 21. August testet die NASA über Florida den Überschallknall beim Überflug des Kennedy Space Centers. Mikrofone am Boden und an Bord eines Motorseglers vermessen die entstehende Lärmsignatur, um … weiter

Quiet Supersonic Transport NASA zeigt ersten Entwurf eines leisen Überschalljets

28.06.2017 - Überschallfliegen ohne lauten Knall: Dass das geht, will die NASA mit einem neuen X-Flugzeug zeigen. Nun hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde das vorläufige Design ihres neuen … weiter

Zweite Flugtestserie NASA untersucht adaptive Flügelhinterkanten

31.05.2017 - Mit einer modifizierten Gulfstream GIII hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA Flugtests in Kalifornien durchgeführt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot