22.08.2013
FLUG REVUE

WISE – Neuer Auftrag als Asteroidenjäger

Der Wide-field Infrared Survey Explorer (WISE) der NASA, der in der Vergangenheit zehntausende von Astroiden im Sonnensystem aufgespürt hat und dann in den „Tiefschlaf“ versetzt worden war, ist jetzt wiederbelebt worden.

WISE war am 14. Dezember 2009 gestartet worden und hatte bis zum 5. Oktober 2010 seine Primärmission abgeschlossen, nachdem wegen des verdampften Kühlmittels eine weitere präzise Beobachtung nicht mehr möglich war. Während dieser Arbeitsetappe hatte der Satellit täglich bis zu 7500 Himmelsaufnahmen zur Erde geschickt. Allerdings konnte man die Mission als NeoWise bis Januar 2011 fortsetzen, weil einige Sensoren auch bei höheren Temperaturen zufriedenstellend arbeiteten. Am 17. Februar 2011 schließlich, nach dem Abschluss zweier kompletter Himmelsdurchmusterungen, wurde WISE abgeschaltet und in den Schlafmodus versetzt. Sollte noch einmal Geld für eine weitere Arbeitsetappe zur Verfügung stehen, könnte der Satellit wieder in Betrieb genommen werden, hieß es damals.

Nun ist es also soweit. Im September beginnt eine neue, auf drei Jahre angelegte Phase der Arbeit, während der WISE nach potenziell gefährlichen Objekten in Erdnähe suchen soll, sogenannten NEOs (Near Earth Objects). Die NASA rechnet mit der Entdeckung von rund 150 bisher unbekannten Felstrümmern im Umkreis von 45 Millionen Kilometern um die Erde. Weitere 2000 sollen präzise vermessen werden, darunter auch Kandidaten für die „Asteroiden-Initiative“ der NASA. Dabei soll in naher Zukunft ein Asteroid von einer bemannten Raumkapsel angeflogen werden, so dass die Astronauten Gesteinsproben zur Erde zurückbringen können.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Neue Software der NASA Kürzeres Zeitfenster zwischen Landungen

17.01.2017 - Die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA erprobt bei Testflügen ein System, das den Luftverkehrsfluss an vielbeflogenen Airports verbessern soll. … weiter

US-Astronaut und Senator Trauer um John Glenn

09.12.2016 - Im Alter von 95 Jahren ist John Glenn am Donnerstagabend gestorben. Er war der erste Amerikaner, der 1962 in einem Raumschiff die Erde umkreiste. … weiter

Space Poop Challenge NASA sucht Lösungen für Toilettengang im All

30.11.2016 - Wie könnte es Astronauten auf Langzeitreisen leichter gemacht werden, ihre Notdurft zu verrichten? Die US-Raumfahrtbehörde hat dafür einen Ideenwettbewerb im Internet ausgelobt. … weiter

OSIRIS-REx Asteroiden-Jäger

15.11.2016 - Die NASA-Sonde OSIRIS-REx ist nicht das erste Raumfahrzeug, das auf Tuchfühlung mit einem Asteroiden geht. Aber sie soll mehr Gestein und Staub zurück zur Erde bringen als bisherige Missionen. … weiter

Morphing Wing im Windkanal NASA will den gesamten Flügel verbiegen

04.11.2016 - Seit längerer Zeit versuchen Ingenieure, nahtlos-biegsame Flügel zu konstruieren, die ihre Form ohne Klappen stufenlos verändern können. Jetzt schlagen NASA und MIT einen neuen Ansatz vor: Das … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App